Sie sind hier: Startseite » News

Schlagzeilen aus Astronomie und Raumfahrt

Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt.  Bild: Public Domain.
Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt. Bild: Public Domain.
Das Rätsel des Tunguska-Ereignisses 1908

Am 30. Juni 1908 (17. Juni nach dem Julianischen Kalender), um 07 Uhr 14 Minuten und 30 Sekunden Ortszeit, explodierte etwas am strahlend blauen Himmel über den einsamen Wäldern der sibirischen Taiga im Gebiet des Flusses Podkamennaja Tunguska (Steinige Tunguska) in der heutigen Region Krasnojarsk. Im Umkreis von 30 Kilometern wurden fast alle Bäume entwurzelt oder knickten um. Augenzeugen berichten von einer Feuerkugel, die hell glühend von...

Der Stern, der nicht sterben wollte

Wie alle guten Geschichten hat auch das Leben eines Sterns einen Anfang, eine Mitte und ein Ende. Die gewaltigsten Sterne beenden ihre Geschichten auf dramatischste Weise: Sie vergehen in einer Explosion, die hell genug ist, um eine ganze Galaxie zu überstrahlen. Sie ist auch stark genug, um das Innere dieses Sterns in das All hinausfliegen zu lassen. Wenn sich der Staub schließlich gelegt hat, bleibt nur noch der kollabierte Kern des einst...

Eine ungewöhnlich langlebige Supernova

Als am 22. September 2014 im Sternbild ?Großer Wagen? eine Supernova aufleuchtete, hielten die Astronomen die Erscheinung zunächst für eine ganz gewöhnliche Sternexplosion. Doch die Supernova leuchtete und leuchtete ? über 600 Tage lang, länger als jede andere, zuvor beobachtete Supernova. Ein internationales Forscherteam präsentiert jetzt die gesammelten Beobachtungen dieser Supernova, die mit keinem der Modelle für explodierende Sterne in...

46. Woche - Sh2-126, ein Nebelgebiet in der Eidechse

In der Herbstmilchstraße findet man etwa 18° östlich von Deneb ein unscheinbares Sternbild, die Eidechse. Langbelichtete Aufnahmen zeigen dort ein ausgedehntes Nebelgebiet, welches wir im AdW 37/2015 bereits vorgestellt haben. Das heutige AdW zeigt diese Region noch einmal, und auch anders. Die Feldgröße beträgt 6,5° x 4,4°. Norden ist links, Osten unten. Was ins Auge springt, sind einmal rote Nebel, offensichtlich in Emission, dazu dann hellere...

ALMA entdeckt kalten Staub um nächstgelegenen Stern

Astronomen haben mit dem ALMA-Observatorium in Chile kalten Staub um unseren nächsten Nachbarstern Proxima Centauri entdeckt. Der Staub befindet sich in einem Gürtel, der Proxima Centauri in der ein- bis vierfachen Entfernung zwischen Sonne und Erde umgibt. Darüber hinaus deuten die Daten auf einen noch kühleren Staubgürtel hin, der sich weiter außen befindet, was ein Hinweis auf ein komplexeres Planetensystem sein könnte. Die Strukturen ähneln...

Sterne und Weltraum 12 / 2017

Es klingt fantastisch: In einer fernen Galaxie umkreisen sich zwei kompakte Neutronensterne - jeder von ihnen nur rund 20 Kilometer im Durchmesser - auf immer engerer Bahn, bis sie einander berühren und zu einem Schwarzen Loch verschmelzen. Die Gravitationswellen, die sich nach diesem feurigen Ereignis in Raum und Zeit ausbreiten, erreichen nach 130 Millionen Jahren unsere Erde und sorgen hier für Erschütterungen, die kleiner sind als ein...

Bochumer Herbsttagung der Amateurastronomen am 11.11.2017 (BoHeTa)

Zur Bochumer Herbsttagung am 11.11.2017 laden Peter Riepe und sein Organisationsteam alle interessierten Sternfreunde herzlich ein.

Die verborgenen Orte für unser zukünftiges Zuhause auf dem Mond

Für viele Menschen bestehen die Visionen über unsere Zukunft im Weltraum aus schwebenden Raumfahrzeugen, Treibhäusern auf dem Mond und kuppelförmigen Gebäuden. Aber wenn du von einem neuen Leben jenseits der Erde träumst, solltest du vielleicht deine Sichtweise ändern. Unterirdische Höhlen auf dem Mond könnten die Luxusvillen der Zukunft werden! Der Mond ist unser nächster Nachbar. In nur drei Tagen Fahrtzeit von der Erde entfernt, ist er ein...

45. Woche - Ein bemerkenswertes Herbstobjekt - die HII-Region NGC 281

NGC 281 ist eine helle HII-Region in der Cassiopeia. Sie liegt etwa 1,6° östlich des Hauptsterns ? Cas. Im aktuellen AdW ist Norden links, Osten unten. Schon beim ersten Blick sticht in NGC 281 die dunkle Südwest-Ecke ins Auge: Das leuchtende Gas wird dort durch die Dunkelwolke Dobashi 3745 verdeckt. Radio-Untersuchungen haben gezeigt, dass hier dichtes molekulares Material ins Bild ragt (Megeath & Wilson, Astron. J. 114, 1106 [1997]). Dieses...

Enthüllung galaktischer Geheimnisse

Unzählige Galaxien buhlen in dieser riesigen Aufnahme des Fornax-Galaxienhaufens um die Aufmerksamkeit des Betrachters, einige erscheinen nur als winzige Lichtpunkte, andere hingegen dominieren den Vordergrund. Zu letzteren zählt auch die linsenförmige Galaxie NGC 1316. Die bewegte Vergangenheit der vielfach untersuchten Galaxie bescherte ihr eine filigrane Struktur aus Schleifen, Kreisbögen und Ringen, die Astronomen nun mit dem VLT Survey...

Astro-Comic 11 / 2017 - Novemberwetter

Der deutsche Durchschnittsbürger weiß seine Allwetterjacke zu schätzen ? denn auch wenn draußen die Sonne scheint, kann man ja nie genau wissen! Natürlich trägt man auch im Weltall Allwetterjacken, wie man im aktuellen Astro-Comic sehen kann. Merkur möchte sich damit aber nicht vor spontanen Gewittern schützen, sondern vor sogenannten Meteorschauern. Das Wort Meteorschauer assoziieren wir Erdenbewohner mit einer Reihe anderer Begriffe:...

44. Woche - Sonnenkorona während der "Großen amerikanischen Finsternis" 2017

Schon sehr lange war in den USA keine von der West- bis zur Ostküste sichtbare totale Sonnenfinsternis mehr beobachtbar. So haben sich am 21. August 2017 Tausende zur "Großen Sonnenfinsternis" dort eingefunden, auch Florian Bleymann, Debütant beim AdW. In den verschiedenen Medien und Foren konnte man bereits an zahlreich gezeigten Bildern in gewissem Sinne noch nachträglich am Ereignis teilhaben. Aber auch noch so schöne Aufnahmen...

Sternenhimmel für AstroKids im November 2017

Dies sind die Höhepunkte am Morgen- und Abendhimmel im November 2017. Sonnenuntergang ist im November zwischen 17:00 Uhr (am Monatsanfang) und 16:25 Uhr (am Monatsende). Sonnenaufgang findet zwischen 7:10 Uhr (am Monatsanfang) und 8:00 Uhr (am Monatsende) statt. Am 4.11. ist Vollmond. Am 13.11. stehen Venus und Jupiter dicht beieinander am Morgenhimmel am Osthorizont. Der Mond zieht am 15.11. am Morgenhimmel dicht am Mars vorbei und steht dann...

Magnetische Induktion lässt Planeten schmelzen

Vermeintlich erdähnliche Planeten um Zwergsterne sind möglicherweise tatsächlich Gluthöllen mit extremem Vulkanismus und Magmaozeanen auf der Oberfläche. Darauf deutet die Analyse eines Forscherteams aus Österreich, Deutschland und Russland hin. Das Magnetfeld des Zentralsterns eines solchen Planeten könnte demnach per Induktion den Planeten so aufheizen, dass sein Mantel schmilzt. Damit wäre ein solcher Planet trotz seiner Lage in der...

43. Woche - NGC 6979, Pickering´s Triangle

Der bekannte Cirrus-Nebel ist ein 3° ausgedehnter Supernovarest (SNR). Er besteht großräumig aus mehreren Teilen. Im Westen liegt NGC 6960, ein langes Nebelfilament am Stern 52 Cygni. Im Osten ist NGC 6992/5 zu finden. Zwischen NGC 6960 und 6992/5 befindet sich noch NGC 6979 (Pickering´s Triangle = Pickerings Dreieck), das wir heute als AdW vorstellen. Hin und wieder gibt es Verwechselungen mit NGC 6974. Dieser kleine Nebelbereich liegt...

Das Ende eines großen Abenteurers ? das Ende der Saturnsonde Cassini

Am 15. September tauchte die Saturnsonde Cassini in die Atmosphäre des Saturns ein und schon kurze Zeit später brach sie in der dichten Hülle auseinander. Wir berichten über das Projekt ...

ALMA und Rosetta weisen Freon-40 im Weltall nach

Beobachtungen mit der Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA) und der ESA-Mission Rosetta haben ergeben, dass das Organohalogen Freon-40 im Gas um einen jungen Stern und einen Kometen herum vorhanden ist. Organohalogene werden von organischen Prozessen auf der Erde gebildet, aber dies ist die erste Entdeckung im interstellaren Raum überhaupt. Diese Entdeckung legt nahe, dass Organohalogene nicht so gute Marker des Lebens sind wie...

Unser Sinn für den Raum ist prickelnd

Der Mensch hat mindestens 5 grundlegende Sinne, die wir benutzen, um mit der Welt um uns herum zu interagieren: Sehen, Riechen, Hören, Schmecken und Fühlen. Vieles stimuliert mehr als nur einen unserer Sinne. Zum Beispiel können wir das Licht eines Lagerfeuers sehen, bevor wir das Knistern der Flammen hören oder die Hitze auf unserer Haut spüren. Je mehr Sinne wir benutzen, um ein Objekt zu studieren, desto besser können wir es verstehen. Wenn...

Zusammenstoß von Neutronensternen

In der 130 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie NGC 4993 sind zwei Neutronensterne zusammengestoßen und miteinander verschmolzen. Astronomen in aller Welt konnten das Ereignis erstmals nicht nur als hochenergetischen Gammastrahlungs-Ausbruch und als optisches Aufleuchten am Himmel beobachten, sondern zeitgleich auch Gravitationswellen von der fernen Katastrophe empfangen. Die Gravitationswellen wurden sowohl von den beiden LIGO-Detektoren in...

Astronomie heute - Themenheft ? Himmels-Almanach 2018

als zweites Extra-Heft des Jahres 2017 gibt es auch dieses Jahr wieder den HimmelsAlmanach von Abenteuer Astronomie, der Sie über die vielen Höhepunkte für Sternfreunde auf dem Laufenden hält, die das Jahr 2018 zu bieten hat. Das bewährte Konzept haben wir nicht verändert: Woche für Woche zeigen wir Ihnen, was es am Himmel zu sehen gibt und was sich zu beobachten lohnt. Außerdem werfen wir einen Blick auf besondere Raumfahrt-Ereignisse und...

42. Woche - Nebel in der Molekülwolke Monoceros R2

Verlängert man die Kette der drei Orion-Gürtelsterne etwa um das Dreifache nach Südosten, so gelangt man in den Westteil des Sternbildes Monoceros (Einhorn). Dort befindet sich Mon R2, ein Komplex ausgedehnter Molekülwolken, der nach Lombardi et al. (2011) etwa 2950 Lj entfernt ist. In diesem Komplex sitzt auf gleicher Deklinationshöhe wie M 42 ein kaum beachtetes Gebiet mit zahlreichen zusammenhängenden Nebeln. Das aktuelle AdW (Norden oben,...

Sterne und Weltraum 11 / 2017

Wir leben in einer aufregenden Zeit ? auch astronomisch gesehen. Manchmal bin ich wirklich dankbar dafür, dass mein Beruf es mir erlaubt, den enormen Erkenntniszuwachs, den die moderne Weltraumforschung ermöglicht, aus allernächster Nähe mitzuerleben. Doch gelegentlich ist es nötig, innezuhalten, sich selbst zu reflektieren und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Genau das haben jetzt die Astronomen in Deutschland getan: In einer Denkschrift...

Haumea ? ein Zwergplanet mit Ring

Der Zwergplanet Haumea ist von einem 70 Kilometer breiten Ring umgeben. Das zeigen Beobachtungen der Bedeckung eines Sterns durch Haumea am 21. Januar dieses Jahres mithilfe von zwölf Teleskopen an zehn Sternwarten. Die Messungen des internationalen Forscherteams zeigen außerdem, dass der Himmelskörper größer und elliptischer ist, sowie eine geringere Massendichte besitzt als bislang angenommen. Zwar sei unklar, wie der Ring entstanden ist, aber...

Astro-Comics erklärt das Sonnensystem - DAS Weltraum-Buch

Die Cartoon-Reihe Astro-Comics hat in den Sozialen Netzwerken schon vielen Menschen durch die Zeichnungen mit den sprechenden Planeten (und Zwergplaneten) den Weltraum näher gebracht. Nun erscheint endlich das erste Buch mit dem Titel "Astro-Comics erklärt das Sonnensystem". Natürlich wird das Buch zahlreiche der bekannten Cartoons enthalten. Es handelt sich allerdings nicht um ein reines Cartoon-Buch, sondern um eine Mischung...

41. Woche - Eine Dunkelwolkenkette in der Molekülwolke Cepheus 4

Das heutige AdW führt uns in einen selten gezeigten Himmelsabschnitt aus der "nebligen Ecke" des Sternbilds Cepheus, dem so genannten "Cepheus Flare". Das Bildfeld misst 2,4° x 1,8° und zeigt Norden oben und Osten links. Hier erkannte Beverly T. Lynds einige kleinere Dunkelwolken, die bogenförmig um den blau leuchtenden Stern HD 197053 herum angeordnet sind. Dazu benutzte sie die roten und blauen Platten des Palomar...

Fanartikel von Astro-Comic - Der Zwergplanet Pluto

Pluto ist vermutlich eines der beliebtesten Objekte des Sonnensystems und das obwohl (oder gerade weil) er seit 2006 kein Planet mehr ist, sondern ein Zwergplanet. Diese Degradierung brachte Pluto eine große Fangemeinde ein - und was wäre da naheliegender als ein eigener flauschiger Plüsch-Pluto für Zuhause? In seiner Gestalt aus den bekannten Astro-Comics gibt es den Zwergplaneten nun in Plüsch-Form zu erwerben! Hier geht es zum Shop von...

Astro-Comic 10 / 2017 - Schlumpfhausen

Da haben sich die Planeten wieder einen Spaß erlaubt und Neptun als Schlumpf verkleidet! Tatsächlich würde Neptun das Schlumpfdorf aber wohl aus allen Nähten platzen lassen, immerhin würde unsere Erde 57 Mal in den Gasplanten passen. Wie viele Schlümpfe in Neptun passen würden, weiß wohl keiner so genau, aber es dürften ziemlich viele sein? Der Grund für Neptuns Schlumpf-Verkleidung ist aber natürlich auch nicht seine Größe, sondern seine...

40. Woche - HS 240, eine HII-Region im Schwan

Das heutige AdW zeigt die HII-Region HS 240. Das Bildfeld misst 189' x 126', Norden liegt links, Osten unten. HS 240 ist unter den Amateuren wohl besser bekannt als Sh 2-119. Zu Unrecht, denn V.F. Hase und G.A. Shajn, Astronomen des Krim-Observatoriums, hatten ihren Nebel Nr. 240 bereits in den frühen 1950er Jahren katalogisiert und ihren Nebelkatalog 1955 publiziert (Hase & Shajn, Izv. Krymsk. astrofiz. Obs. 15, 11). Das war vier Jahre eher...

ALMA findet gigantische versteckte Vorräte an turbulentem Gas in entfernten Galaxien

Mithilfe von ALMA konnten Astronomen Reservoirs mit kaltem und turbulentem Gas in der Umgebung ferner Starburst-Galaxien auffinden. Der erstmalige Nachweis von CH+ im fernen Universum eröffnet neue Möglichkeiten zur Erforschung einer Schlüsselepoche der Sternentstehung . Das Vorhandensein dieser Moleküle gibt Hinweise darauf, wie Galaxien ihre Phase schneller Sternentstehung über eine längere Zeit ausdehnen können. Die Ergebnisse erscheinen in...

Wie supermassereiche Schwarze Löcher entstehen

Bereits knapp eine Milliarde Jahre nach dem Urknall gab es Schwarze Löcher mit der milliardenfachen Masse der Sonne im jungen Kosmos. Wie konnten diese gewaltigen Objekte so schnell entstehen? Ein internationales Forscherteam präsentiert jetzt eine neue Antwort auf diese Frage: Beim Urknall erzeugte, überschallschnelle Gasströmungen können, wie die Computersimulationen des Teams zeigen, zur schnellen Entstehung von Supersternen mit der...