News bei Wissen, Grenzwissen und mehr...



Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.

Wissenschaft allgemein...

Autonomes Fahren: Parkplatz suchen, einparken, vorfahren machen Autos bald selbst

Der Weg zum völlig autonomen Fahrzeug ist noch weit. Viele Aufgaben können Autos aber schon heute alleine meistern. In Stuttgart gibt es das erste Parkhaus, in das Autos autonom ein- und ausfahren.

Raumfahrt: Das Raumschiff "Orion" fliegt zum Mond

Seit knapp einem halben Jahrhundert hat sich kein Mensch weiter von der Erde entfernt als 400 Kilometer. Doch nun sollen wieder Astronauten zum Mond fliegen. Dafür wird ein jetzt Raumschiff gebaut, ein Teil davon in Bremen.

Extremes Wetter in Deutschland: "Der Regen hat alles Vorherige stark übertroffen"

Während im Süden Hitzerekorde gebrochen werden, geht in Deutschlands Hauptstadt die Welt unter. Was in Berlin passiert, ist nicht mehr normal. Grund dafür ist unter anderem ein bestimmter Effekt, der in Großstädten auftritt.

Kurze Telomere: Kinder, die wenig schlafen, altern schneller

Wissenschaftler haben untersucht, was mit den Zellen von Kindern passiert, die zu wenig schlafen. Ergebnis: Sie altern schneller. Das könnte im Erwachsenenalter zu Krankheiten führen.

Duftforschung: Warum Neugeborene instinktiv die Brust treffen

Legt man Neugeborene auf der Bauch der Mama, docken sie wie automatisch an die Brust an. Forscher haben jetzt nachgemessen: Es ist nicht nur der Geruch der Brustwarze, der sie magisch anzieht.


[mehr...]


Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt.  Bild: Public Domain.
Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt. Bild: Public Domain.

Astronomie & Raumfahrt...

30. Woche - ?Der grüne Strahl? über der Ostsee

Jules Verne schreibt in den ersten Zeilen zum ?Le Rayon vert?, wie der ?grüne Strahl? im Französischen heißt: ?Habt ihr jemals die Sonne am Horizont untergehen sehen? ? Ja, sicher! ? Habt ihr sie verfolgt, bis der oberste Rand ihrer Scheibe den Horizont gerade berührte und hinabtauchen wollte? ? Sehr wahrscheinlich wohl. ? Aber habt ihr die Erscheinung bemerkt, die beim letzten Sonnenstrahl entsteht, wenn der Himmel ohne Nebel und vollkommen klar...

29. Woche - NGC 6946 und NGC 6939

Auf der Grenze von Cepheus und Cygnus befindet sich die Galaxie NGC 6946. Wir sehen sie in Draufsicht (?face on?) mit einer schönen Spiralstruktur vom Typ Scd. Da die Position sehr nahe am galaktischen Äquator liegt, wird NGC 6946 durch interstellare Materie verdeckt. Das genau ist der Grund dafür, dass die wahre Ausdehnung nicht einfach zu bestimmen ist. In der astronomischen Datenbank SIMBAD werden 11,8' x 8,3' aus infraroten Messungen...

Sterne und Weltraum 8 / 2017

Jedes einzelne der Stickstoff-, Sauerstoff- und Eisenatome in unserem Körper ist einst im Innern eines heißen Sterns entstanden. Und das Gleiche trifft auf alle übrigen Elemente zu (mit der Ausnahme von Wasserstoff und einem Teil des Heliums und Lithiums, die bereits unmittelbar nach dem Urknall entstanden sind). Irgendwann im Entwicklungszyklus der Sterne wurden die erbrüteten Elemente in den interstellaren Raum hinein verstreut - zum Beispiel...

Planetengeburt bei einer Sternenleiche

Der 800 Lichtjahre entfernte Geminga-Pulsar schiebt eine Bugwelle aus interstellarem Gas vor sich her. Das zeigen Beobachtungen eines britischen Forscher-Duos. Zudem deuten die Messungen der beiden Astronomen auf eine Scheibe aus Gas und Staub um den Neutronenstern. Vermutlich falle die in der Bugwelle verdichtete Materie auf den Neutronenstern zu und sammele sich in dieser Scheibe ? in der dann Planeten entstehen können, so die Wissenschaftler...

28. Woche - Deep Sky im Sternbild Musca

Musca, lateinisch ?die Fliege?, ist ein wenig beachtetes Sternbild des Südhimmels. Ganz zu Unrecht, denn hier zeigt unser aktuelles AdW ein sehr schönes Motiv - den Kugelsternhaufen NGC 4372 an der ?Musca Dark Cloud?, auf Deutsch: die Musca-Dunkelwolke (ab hier: Mus DW). Das Bildfeld beträgt 2,6° x 2°, Norden ist oben, Osten links. NGC 4372 gehört der inneren galaktischen Scheibe an. Nach Harris (2003) ist er 23.000 Lj vom galaktischen Zentrum...


[mehr...]


Neues aus der Archäologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Archäologie. Bild: Public Domain.

Archäologie...

Mittelalterliches Gehöft in Velen-Ramsdorf freigelegt

Ausgrabung eines mittelalterlichen Gehöftes In Velen-Ramsdorf (Kreis Borken) haben Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bei Ausgrabungen im Vorfeld von Bauarbeiten Reste von Häusern aus dem Mittelalter entdeckt. Auf einer Fläche von 1.500 Quadratmetern standen auf dem geplanten Neubaugebiet einst drei Holzbauten, die zu einem bäuerlichen Gehöft gehörten.

Im Garten Siedlungsspuren aus 7.000 Jahren gefunden

In Werl haben Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) auf einer kleinen Baufläche fast einhundert Befunde entdeckt, die von der Steinzeit bis zum Mittelalter reichen.

Der historische Holzweg von Schorndorf

Durch die Jahrringe des Holzes lässt sich das Fälldatum bestimmen Unter der heutigen Fahrbahn der Wangener Straße in Schorndorf-Oberberken (Rems-Murr-Kreis) in Baden-Württemberg konnten an zwei ca. 35 Meter auseinander liegenden Stellen hölzerne Überreste eines ehemaligen Bohlenweges nachgewiesen werden. Der historische Holzweg konnte von den Archäologen des Landesamts für Denkmalpflege nun auch datiert werden.

Überraschung im Bohrkern

massiv gesetzte Trockenmauer LWL-Archäologen datieren Kindelsberg in die Eisenzeit Der Kindelsberg östlich von Kreuztal im Siegerland ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel. Er ist auch von archäologischem Interesse, da seine Datierung umstritten ist. Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) konnten nun Licht ins Dunkel bringen: Aktuelle Bohrproben ergeben, dass der Kindelsberg nicht aus dem Mittelalter stammt, sondern aus der Eisenzeit. Er ist somit weit über tausend Jahre älter als bisher angenommen und das Siegerland um eine seltene keltenzeitliche Wallburg reicher.

Klaus Haller neuer Leiter des Freilichtmuseums Heuneburg

Klaus Haller Der Osnabrücker Archäologe Klaus Haller hat zum 1. Juli 2017 die Leitung des keltischen Freilichtmuseum Heuneburg ? Pyrene in Herbertingen, Landkreis Sigmaringen, übernommen.


[mehr...]


Neues aus der Geologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Geologie. Bild: Public Domain.

Geologie...

Suche nach MH370 hilft wenigstens der Wissenschaft

Das Schicksal von Flug MH370 zählt zu den großen Rätseln der Luftfahrt - auch weil die Suche keinen Erfolg brachte. Die gesammelten Daten sollen nun immerhin Forscher weiterbringen.

Frostiges Klimaarchiv

In der Unendlichkeit Grönlands hat ein spektakuläres Forschungsprojekt begonnen. Wissenschaftler bohren erstmals einen riesigen Eisstrom an.

175 Kilometer langer Eisberg bricht ab

Jetzt ist es passiert: Ein gigantischer Eisberg doppelt so groß wie das Saarland treibt im Meer vor der Antarktis. Die Masse hat sich vom Larsen-C-Schelfeis gelöst.

Die schnellste Insel der Welt

Eine deutsche Insel in der Nordsee beeindruckt Geologen: Trischen wandert mit geologischem Spitzentempo Richtung Festland.

Vom Giftstrom zum Badefluss

Quecksilber, Cadmium, Chemiemüll - die Elbe war vor 25 Jahren ein vergifteter Fluss. Jetzt kann dort gebadet werden, doch es gibt auch Probleme.


[mehr...]


Neues von den Grenzwissenschaften
Neues von den Grenzwissenschaften

Grenzwissenschaften...

5.8.2017 – AGR-Veranstaltung

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR) 10.00 bis ca. 16.00 – 53947 Nettersheim / Eifel – in der Nähe vom Naturzentrum-Eifel, Urftstraße 2-4 Radiästhesie-Außenseminar: Ruten-Schnuppertag für Anfänger und Übungstag für Fortgeschrittene Der Seminartag dient als Einführung in die klassische Geobiologie (Rutengehen) nach Dr. med. Ernst Hartmann. Anfänger werden selbstverständlich eingehend angeleitet, erste Rutenversuche zu starten. […]

Das Kreuz mit den Geomantien (13)

13) Nuraghen mit ähnlichem Potential Sardinien ist mit tausenden Nuraghen gesegnet. Diese Rundtürme sind übers Land verteilt und beschenken durch ihre Bauweise das Land und die Bevölkerung mit gesunden Einflüssen. Die meisten sind heute leider verfallen. Die subtile Technik der Nuraghen hängt allerdings nicht mit Geomantien zusammen. Aus vor-nuraghischer Zeit aber gibt es auf dem […]

Das Kreuz mit den Geomantien (12)

12) Taulas erzeugen Baum verwandte geomantische Zonen Das ist eine sogenannte Taula. Der Begriff leitet sich vom spanischen Wort für Tisch ab. Nur Menorca hat einige 100 Taulas. Sie wurden von einer Talayot-Kultur von 550 v. Chr. bis 300 v. Chr. errichtet und ähneln etwas den kleineren Menhiren des Göbekli Tepe, die aber 9000 Jahre […]

Orbs, Lichtphänomene, Sphären

Die Bilder entstanden bei (oft mit starkem Wind verbundenen) Wetterumbrüchen in der Nähe des Starnberger Sees in Oberbayern: kurz nach Anbruch von Starkregen am 12.6.2017. Es ist so, dass ich kurz vor Anbruch des Regens einen unwiderstehlichen Drang verspüre, nach draußen zu gehen um das Geschehen hautnah zu erleben. In solchen Momenten fühle ich mich […]

Das Kreuz mit den Geomantien (11)

11) Was bedeuten die artverwandten Strahlen für einen Baum? Die Einstellwerte (EW) dieser beiden geomantischen Zonen (GZ) sind also in der Natur bekannt, direkt aus dem Konzept eines lebendigen Baumes, der im Licht steht und mit Licht arbeitet. Bedeuten diese Strahlen etwas für das Lebewesen Baum? Um das zu finden, gibt es 2 Wege: sich […]


[mehr...]


Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Aktuelles vom Wetter und dem Klima

Klima & Wetter...

Allgemeine Wetterlage

Heute Mittag ist es in weiten Teilen Deutschlands stark bewölkt oder bedeckt und es fällt länger andauernder Regen, der vor allem am Nordrand der Mittelgebirge und am Alpenrand auch kräftig und ergiebig ist. Im Westen und Nordwesten ist es wolkig mit Auflockerungen. Schauer sind dort selten. Die Temperatur steigt auf Höchstwerte zwischen 16 Grad bei Regen in der Osthälfte und bis zu 25 Grad mit Sonnenunterstützung am Niederrhein. Der Wind weht in Böen mäßig bis frisch, an der Ostseeküste, im östlichen Bergland und im Süden teils stark aus West bis Nordwest. Er lässt am Nachmittag von Westen her nach. In der Nacht zum Donnerstag zieht sich der Regen allmählich in den äußersten Osten und Südosten zurück, von der Uckermark bis nach Ostsachsen sowie in Südostbayern kann es aber auch noch länger andauernd und kräftig regnen. Im Laufe der Nacht ziehen von Westen neue Wolken mit leichtem Regen auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 17 Grad am Niederrhein und 10 Grad im südlichen Baden-Württemberg.

Wetter-Überblick Deutschland für den 26.07.2017

Norden: wolkig 15 °C/23 °C
Westen: wolkig 15 °C/23 °C
Süden: mäßiger Regen 12 °C/13 °C
Osten: mäßiger Regen 15 °C/16 °C

Wetterwarnungen für Deutschland

Wetterwarnungen für Deutschland.

Österreichwetter

Heute Nachmittag ist es meist dichter bewölkt und vor allem im Westen fällt kräftiger Regen. ganz im Osten kommt ab und zu auch mal die Sonne durch. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 Grad in Bregenz und 23 Grad im Burgenland. Die Schneefallgrenze sinkt kurzzeitig auf 2000 Meter. Der Wind weht mäßig und besonders im Donautal stark böig aus West.

Schweizwetter

Heute Nachmittag zieht sich der Regen in die Ostschweiz und nach Graubünden zurück. Von Westen her lockert es allmählich auf und es kommt ab und zu die Sonne wieder durch. Im Wallis und im Tessin ist es am freundlichsten. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 Grad in Sankt Gallen und 27 Grad in Lugano. Die Schneefallgrenze sinkt kurzzeitig auf 2000 Meter. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West.


[mehr...]


Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)

Erneuerbare Energien...

Trotz kräftiger Preissteigerung MV-Stromabsatz 2013 auf Rekordniveau

Schwerin (dpa/mv) - Die steigenden Strompreise haben die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern nicht zu Stromsparern gemacht. Wie das Statistische Amt am Donnerstag in Schwerin mitteilte, kletterte der Energieverbrauch der Haushalte im Jahr 2013 auf 2, 33 Milliarden Kilowattstunden und damit auf den bis

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien knackt 60-Prozent-Marke

In Mecklenburg-Vorpommern wird immer mehr Öko-Strom produziert: Im vergangenen Jahr überstieg der Anteil an der gesamten Stromerzeugung des Landes erstmals die 60-Prozent-Marke, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Schwerin mitteilte. Die Erneuerbaren erreichten 61, 1 Prozent, im Jahr davor

Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Ermittlungen gegen Prokon-Gründer

Gegen den Gründer der zahlungsunfähigen Windenergie-Firma Prokon Regenerative Energien, Carsten Rodbertus, ermittelt die Staatsanwaltschaft Lübeck wegen Insolvenzverschleppung. Nach einem Anfangsverdacht seien nun offizielle Ermittlungen gegen die Verantwortlichen des Unternehmens eingeleitet worden

Ökostrom-Rabatte für Braunkohle-Tagebau steigen stark

Zu den seltsamsten Blüten, die die Energiewende in Deutschland treibt, zählt die Renaissance der besonders umweltschädlichen Braunkohle. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres stieg die Produktion von Braunkohlestrom um 11, 7 Prozent. Bereits im Jahr 2012 hatte sie um rund fünf Prozent zuge

Wellenkraftwerk soll halb Frankreich mit grünem Strom versorgen

Wellenenergie ist nachhaltig, effektiv - und noch längst nicht vollends ausgereizt. Das soll sich vor der bretonischen Küste nun ändern. Dort wird ein neuartiges Wellenkraftwerk, genannt WaveRoller, in einem ersten großen Demonstrations-Projekt getestet. In der Theorie würde der damit erzeugte Strom


[mehr...]





nach oben | Startseite



© 1999 - 2012 hpo-online.de. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Seite drucken