News bei Wissen, Grenzwissen und mehr...



Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.

Wissenschaft allgemein...

Die gefährlichen Folgen des ?Passivtrinkens?

Alkohol stellt nicht nur für die Konsumenten eine Gesundheitsgefahr dar ? sondern oft auch für unbeteiligte Dritte. Eine Münchner Studie zeigt auf, welche Auswirkungen des Trinkens bisher unterschätzt wurden.

Können Bluetooth-Kopfhörer wirklich schädlich sein?

Verursacht Handystrahlung Krebs? Darüber wird seit Jahren heftig gestritten. Eindeutige Studien gibt es nicht, aber die Angst ist groß. Einige Wissenschaftler gehen jetzt noch weiter und warnen vor kabellosen Kofhörern, denn auch die strahlen ähnlich wie Handys.

Zweitgrößte Explosion in Erdatmosphäre seit 30 Jahren

Bei der Detonation handelte es sich um die zweitgrößte ihrer Art in den vergangenen 30 Jahren ? und die größte seit dem Feuerball in Russland vor sechs Jahren über Tscheljabinsk. Der Vorfall fand bereits Mitte Dezember statt und blieb bislang weitgehend unbemerkt.

Zweitgrößte Explosion in Erdatmosphäre seit 30 Jahren

Über dem Beringmeer ist ein Feuerball explodiert. Dabei hatte der Asteroid die zehnfache Energie der Atombombe von Hiroshima. Das passiert laut Experten höchstens dreimal in 100 Jahren.

Wie unterschiedlich Affen auf Kameras reagieren

Mit Kameras wird oft das Verhalten von freilebenden Tieren untersucht. Nur: Wie reagieren die Lebewesen auf etwas, das ihnen von Menschen vor die Nase gesetzt wird? Affen zeigen da erstaunliche Unterschiede.


[mehr...]


Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt.  Bild: Public Domain.
Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt. Bild: Public Domain.

Astronomie & Raumfahrt...

12. Woche - Der ?Hummernebel? NGC 6357

Nach der letzten Woche bleiben wir im Skorpion. Heute präsentiert uns Endriko Siegismund ein prächtiges Bild von NGC 6357. In dieser HII-Region fand kürzlich Sternentstehung statt, die sogar noch andauert. Das ganze Gebilde hat die Form eines großen...

Astro-Comic 2 / 2019 - Der König des Universum

Unsere Heimatgalaxie ist eine riesige Ansammlung von Sternensystemen und Nebeln. Wie kommt es, dass all diese über zehntausende Lichtjahre verteilten Objekte ihren Abstand zueinander nicht verändern und die Milchstraße insgesamt in ihrer Form bleibt?...

Sterne und Weltraum 4 / 2019

Nach technischen Verbesserungen nehmen die Gravitationswellendetektoren LIGO in den USA und Virgo in Italien in diesen Wochen ihren Messbetrieb wieder auf. Unterstützt werden sie von GEO600, einem kleineren Detektor in der Nähe von Hannover, an dem...

11 .Woche - Der Katzenpfotennebel NGC 6334

Der Skorpion ist reich an galaktischen Nebeln. Das aktuelle AdW befasst sich mit einer HII-Region, die 2,5° nordwestlich des Skorpionstachels liegt: NGC 6334. Die auffällige Form hat diesem Nebel den populären Namen ?Katzenpfotennebel? eingebracht....

Geburt eines Sonnensturms

Unsere Sonne stößt immer wieder große Wolken hochenergetischer Teilchen aus. Trifft ein solcher koronaler Massenauswurf auf das Magnetfeld der Erde, so kann es zu einem geomagnetischen Sturm kommen. Zu den Auswirkungen zählen nicht nur eindrucksvolle...


[mehr...]


Neues aus der Archäologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Archäologie. Bild: Public Domain.

Archäologie...

Der Steingebrauch von Seeottern hinterlässt markante archäologische Beweise

Ein internationales Forscherteam hat die Verwendung von großen, küstennahen Felsen als »Ambosse« zum Aufbrechen von Muschelschalen analysiert, ebenso wie mit der Zeit gewachsene Muschelhaufen. Mit ökologischen und archäologischen Ansätzen identifizierten die Forscherinnen und Forscher Muster, die für die Nutzung solcher Orte durch Seeotter charakteristisch sind. Durch die Betrachtung von Beweisen für die Nutzung von Steinen als Ambosse in der Vergangenheit könnten Wissenschaftler die Lebensraumnutzung von Seeottern besser verstehen.

Neandertaler und moderne Menschen hatten ähnliche Speisezettel

Internationale Studie findet mehr gemeinsame Nahrungsvorlieben als angenommen ? Rätselhafte Spuren von Kannibalismus Neandertaler und der frühe moderne Mensch ernährten sich vermutlich sehr ähnlich: Zu diesem Schluss kommt eine internationale Studie und widerspricht damit der Annahme, die Neandertaler seien ausgestorben, weil ihr Ernährungsspektrum eingeschränkt war. Die Ergebnisse zeigten aber auch, dass moderne Menschen dennoch einen Vorteil hatten, weil sie vermutlich mobiler und besser vernetzt waren, berichtet das Team um Dr. Christoph Wißing von der Universität Tübingen.

Das Erdwerk von Wellie: Göttinger Wissenschaftler erforscht mit Studierenden Jungsteinzeit-Anlage

Das Erdwerk von Wellie bei Nienburg ist ein zentraler Platz der Jungsteinzeit ? erst im vergangenen Jahr wurde die Anlage entdeckt. Wofür sie früher genutzt wurde, erforscht derzeit ein Wissenschaftler der Universität Göttingen gemeinsam mit zehn Studierenden und der Kommunalarchäologie der Schaumburger Landschaft. Sie untersuchen den Bereich mit geophysikalischen und bodenkundlichen Methoden. Ziel ist ein erster maßstabsgerechter Gesamtplan der Anlage sowie ihre zeitliche und kulturelle Einordnung.

Ernährung beeinflusste Entwicklung von Sprachen

Ernährungsbedingte Gebissveränderungen führten in verschiedenen Sprachen der Welt zu neuen Lauten wie dem "f". Dies zeigt die Studie eines internationalen Forschungsteams. Die Resultate widersprechen der traditionellen Annahme, dass das Spektrum an Sprachlauten in der Menschheitsgeschichte unverändert blieb.

In Europa lebten im frühen Jungpaläolithikum im Schnitt nur 1.500 Menschen

Mit einem an der Universität zu Köln entwickelten Protokoll können die Forscherinnen und Forscher des Sonderforschungsbereiches 806 "Our Way to Europe" rekonstruieren, wie die Besiedlung Europas durch den anatomisch modernen Menschen verlief. Die Daten zeigen, dass die Population der gesamten europäischen Jäger und Sammler in der Zeitspanne von etwa 42.000 bis etwa 33.000 Jahren vor heute ? dem sogenannten Aurignacien ? durchschnittlich nur etwa 1.500 Personen betrug.


[mehr...]


Neues aus der Geologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Geologie. Bild: Public Domain.

Geologie...

Hohlräume im Untergrund - Häuser in Wuppertal einsturzgefährdet

Auf einmal begann es zu knacken, die Wände bekamen Rissen. In Wuppertal haben sich offenbar Hohlräume unter mehreren Häusern gebildet. 70 Menschen wurden evakuiert.

Das Waldmeister-Rätsel zur See

Immer wieder haben Schiffsbesatzungen in der Antarktis von grünen Eisbergen berichtet. Neue Forschungsergebnisse zeigen: Das war wohl kein Seemannsgarn.

Alte Mauern belegen Wanderung des Pols

Der Magnetpol der Erde wandert - doch für die Vergangenheit fehlen oft präzise Daten. Ein Forscher hatte nun eine Idee, um trotzdem an die Informationen zu kommen.

Eisberg, doppelt so groß wie Berlin, droht abzubrechen

Vielleicht schwimmt bald ein gewaltiger neuer Eisberg durchs Südpolarmeer. Die Masse könnte sich vom Brunt-Schelfeis lösen. Nicht weit entfernt befindet sich eine Forschungsstation.

So haben Sie die Welt noch nie gesehen

Der deutsche Geograf Simon Küstenmacher sammelt faszinierende Karten: Wo liegen die meisten Schiffswracks, wie wandern Tiere durch Afrika, welche Länder haben die höchste Dichte an Heavy-Metal-Bands?


[mehr...]


Neues von den Grenzwissenschaften
Neues von den Grenzwissenschaften

Grenzwissenschaften...

5.-7.4.19 FGK FRÜHJAHRS-KONGRESS

Veranstaltungsort: Kasseler Hof (Saal) – Marktplatz 2 ? 34289 Zierenberg bei Kassel – E-Mail Kontakt: fgk.org(et)web.de Eine Zusammenstellung oft gestellter Fragen zu Eintritt, Anfahrt, Übernachtung und den dazugehörigen Antworten ::FAQ Ein interessantes und spannendes Wochenende wünscht euch das FGK Team, stellvertretend durch Frank Peters und Ed Vos! Das Programm des Wochenendes in einem Überblick als […]

15.3.2019 – UFO-Studiengruppe Hannover

Veranstaltung der UFO-Studiengruppe Hannover (39 Jahre – 1979-2018) Treffpunkt ist das Stadtteilzentrum Lister Turm, Walderseestr. 100, 30177 Hannover. Die Treffen finden an jedem 3. Freitag im Monat von 19.00 – 21.30 Uhr statt, Unkostenbeitrag: 5,- ?, Einlaß: 18.40 Uhr, ggf. Änderungen vorbehalten. Gäste sind herzlich willkommen! Räume: siehe Hinweistafel im Eingangsbereich/STZ-Mitarbeiter, Restauration: Taverne Odysseus. Freitag, […]

9.3.2019 – AGR-Veranstaltung

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR) 10.00 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal. Jahreshauptversammlung der Mitglieder 2019 10.00 bis 12.30 Uhr für die Mitglieder im Arbeitskreis für Geobiologie Rheinland 14.00 bis ca. 17.00 Uhr nachmittags für alle Interessenten: Joachim Lang mit neuen Erkenntnissen: Energetisierende Keramik-Produkte aus […]

6.3.2019 – GFFW Oldenburg Veranstaltung

Mittwoch 6.3.2019, 19:00 Uhr ***HOTEL RIPKEN Borchersweg 150 26209 Streekermoor Mitglieder: Eintritt frei Nichtmitglieder: 10.- ? ::Weitere Infos gffw-oldenburg.info ::Thema ?Aberglaube oder Volksweisheit?? ::Referent Marco Nünemann Alte Volksbräuche, Bauernregeln und Wetter, sowie die Heilkunde, erfahren eine völlig neue Erklärung. Eine tausendjährige Weisheit von unerhörter Tragweite für die Gesundheit und Umwelt wurde von der heutigen Zivilisation […]

6.4.19 – KONGRESS mit Udo Trutschel

Der FGK FRÜHJAHRS-KONGRESS findet vom 5.-7. April 2019 im „Kasseler Hof“ in Zierenberg bei Kassel statt. Dr. Udo Trutschel, aus Bad Tabarz in Thüringen wird am 06.04.2019 um 16.15 Uhr einen Vortrag zum Thema ?Licht, Bio-Rhythmus und Schlaf? halten. Schon in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wusste man um die Bedeutung des Biorhythmus. Diese auf […]


[mehr...]


Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Aktuelles vom Wetter und dem Klima

Klima & Wetter...

Allgemeine Wetterlage

Heute wechselnd bewölkt und kaum noch Schauer. Vor allem an der See und im Südwesten längere sonnige Abschnitte. Höchsttemperatur 6 bis 12 Grad, mit den höchsten Werten am Rhein und im Emsland. Im höheren Bergland etwas kühler. Schwacher, im Osten mäßiger Nordwestwind. In der Nacht zum Mittwoch meist gering bewölkt oder klar, nur an der Nordsee wolkig. Niederschlagsfrei. Im Nordwesten mit 4 bis 1 Grad frostfrei, sonst Tiefstwerte zwischen 0 und -5 Grad, an den Alpen bis -7 Grad.

Wetter-Überblick Deutschland für den 19.03.2019

Norden: leicht bewölkt 3 °C/10 °C
Westen: sonnig 1 °C/10 °C
Süden: wolkig 1 °C/7 °C
Osten: bedeckt 3 °C/9 °C

Wetterwarnungen für Deutschland

Wetterwarnungen für Deutschland.

Österreichwetter

Heute halten sich auf der Alpennordseite viele dichte Wolken, die hier auch noch einzelne Schauer bringen, die Schneefallgrenze liegt weiterhin bein rund 500 bis 700 Meter. Abseits der Berge und im Süden kann sich die Sonne dagegen etwas häufiger zeigen. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 und 11 Grad.

Schweizwetter

Der Tag heute startet besonders in der Ostschweiz mit teils dichten Wolken und letzten Schauern. Im Tagesverlauf kann sich aber von Westen auch die Sonne ganz gut gegen die Wolken durchsetzen und es bleibt dann meist trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 und 12 Grad.


[mehr...]


Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)

Erneuerbare Energien...

Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Ermittlungen gegen Prokon-Gründer

Gegen den Gründer der zahlungsunfähigen Windenergie-Firma Prokon Regenerative Energien, Carsten Rodbertus, ermittelt die Staatsanwaltschaft Lübeck wegen Insolvenzverschleppung. Nach einem Anfangsverdacht seien nun offizielle Ermittlungen gegen die Verantwortlichen des Unternehmens eingeleitet worden

Ökostrom-Rabatte für Braunkohle-Tagebau steigen stark

Zu den seltsamsten Blüten, die die Energiewende in Deutschland treibt, zählt die Renaissance der besonders umweltschädlichen Braunkohle. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres stieg die Produktion von Braunkohlestrom um 11, 7 Prozent. Bereits im Jahr 2012 hatte sie um rund fünf Prozent zuge

Energiewende: Wirtschaft mahnt zügige EEG-Reform an

Die Energiewende stößt in der Wirtschaft weiter auf massiven Widerstand. In der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) fordern Unternehmer von der neuen Regierung ein sofortiges Umsteuern in der Energiewende. Der ungebremste Ausbau der erneuerbaren Energien koste Verbraucher und Unternehmen Milliar

Deutsche Wirtschaft sieht Energiewende kritisch

Die deutsche Wirtschaft wendet sich allmählich von der Energiewende ab. Sogar der einstige Verfechter, Siemens-Chef Peter Löscher, schlägt Alarm: "Die Energiewende befindet sich an einem kritischen Punkt." Auch bei anderen Konzernen sei die Euphorie über das Wachstum der Energie- und Umwelttechnik v

Solar-Autobahn liefert Strom und spart Öl

Woraus besteht eine Straße? Aus Asphalt, sollte man meinen. Doch ein Erfinder-Ehepaar aus den USA will genau daran etwas zu ändern. Julie und Scott Brusaw lassen in ihren kühnen Träumen die Autos auf einer Bahn aus Solarzellen fahren. Mittlerweile gibt es sogar schon ein Pilotprojekt, berichtet "Spi


[mehr...]





nach oben | Startseite



© 1999 - 2012 hpo-online.de. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Seite drucken