Sie sind hier: Startseite » Themen » Astronomie » Planeten

Gibt es eine zweite Erde?

... oder sind wir nicht allein?

Exoplaneten

Im Universum sind bereits mehr als 100 Exoplaneten bekannt.

Die Frage nach einer zweiten Erde beschäftigt uns Menschen schon einige Zeit. Ja mit Sicherheit schon mindestens ein paar Jahrhunderte. Thesen gibt es viele, doch ein klares „Ja“ oder ein klaren „Nein“ kann bis heute niemand sagen.
Die utopischste These, die mir zu Ohren gekommen ist, ist jene die von einer Erde erzählt, die auf der gleichen Bahn wie die unsrige Erde um die Sonne kreist. Genau auf der gegenüberliegenden Seite, für uns verborgen genau hinter der Sonne.

Wäre dies jedoch meiner Meinung nach der Fall, so hätten die riesigen Radioteleskope, die bis in die Tiefen des Universums vordringen können, aus dieser relativ geringen Entfernung schon Signale irgend einer Art empfangen. Auch Raumsonden, die unsere Sonne erforscht haben, sind in keinster Weise auf Spuren gestoßen, die eine Existenz dieses Planeten vermuten ließen oder gar bestätigen konnten. Dieser exakt uns gegenüber liegende Planet wird Sirius genannt, hat aber nichts mit dem etwa 8 Lichtjahre entfernten Stern Sirius zu tun. Dies These ist oft Gegenstand von Diskussionen, die mal ernsthaft und ein anderes mal wieder weniger ernsthaft diskutiert werden.

Eine andere These, die leben auf weiter entfernten Planeten vermuten lässt, liegt ja schon ein Stück näher. Ich glaube, wir sollten nicht so vermessen sein zu denken das wir in einem Universum mit einem Vielfachen von Milliarden Sonnen der einzige Planet sind, wo Leben existiert. Doch bisher haben auch die riesigen Radioteleskope noch kein brauchbares Signal aus den Tiefen des Universums empfangen. Astrobiologen, das sind Wissenschaftler, die sich mit dem Leben im Universum befassen sagen, dass es nach den Regeln der Wahrscheinlichkeit ganz eindeutig Leben auf anderen Planeten in den Weiten des Alls geben muss. Ja es könnte sich sogar Leben dort entwickelt haben, dass in seinem Stadium viel weiter ist als wir hier auf unserer Erde.

Dabei muss die Entwicklung auf diesen Planeten ähnlich verlaufen sein wie auf der Erde. Doch bei dem derzeitigen Stand unserer Raumfahrt und unseres Wissens ist es unmöglich, solche Planeten einmal zu besuchen. Vor einigen Jahren entdeckten Astronomen einen Planeten, der einen Stern umkreist. Seither wurden über Einhundert solcher Exemplare von Exoplaneten entdeckt. Zur Zeit basieren alle vorliegenden Erkenntnisse über extrasolare Planeten nur auf einer indirekten Methode zur Erbringung des Nachweises. Während der Planet seinen Stern umkreist, ziehen sich die beiden Körper mit ihrer Schwerkraft an. Dabei pendelt der Stern mit der Umlaufperiode des Paleten um den gemeinsamen Schwerpunkt. Die daraus resultierende Bewegung ist im Spektrum des Sterns durch eine periodische Verschiebung der Spektrallinien zu erkennen (Dopplerefekt).

Ihr Feedback zu diesem Artikel...

0 Kommentare




Bücher und DVDs zum Thema