Sie sind hier: Startseite » News

News bei Wissen, Grenzwissen und mehr...

Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Wissenschaft allgemein...
?Eine Arktis-Expedition in dieser Größenordnung hat es noch nie gegeben?

Monatelange Dunkelheit, bis zu minus 45 Grad Kälte und mögliche Begegnungen mit Eisbären. Die Drift der ?Polarstern? durch das arktische Packeis ist extrem. Die Forscher sind sicher: ?Wir werden einen Durchbruch in der Klimaforschung erreichen.?

?Sie treten tendenziell aggressiver auf?

Risikofreudig statt vorsichtig, widerborstig statt angepasst, bescheiden statt protzig: Die vermögenden Deutschen eint vor allem ein besonderer Charakter. Warum sie oft falsch wahrgenommen werden, erklärt ein Reichtumsforscher.

?Das ist halt alles, was eine Drei-Parteien-Koalition hinbekommt?

Wie gut ist das gerade vorgelegte Klimapaket der Bundesregierung? Eine richtig große Schwachstelle gibt es, sagt der Geowissenschaftler Georg Teutsch ? aber dennoch bleibt er vorsichtig optimistisch.

Was Sie essen sollten, um Krebs vorzubeugen

Eine falsche Ernährung kann Krebs entstehen lassen. Doch manche Lebensmittel hemmen sogar das Wachstum von bösartigen Zellen. Welche das sind, versuchen Forscher zu identifizieren. Ein paar substanzielle Tipps haben sie bereits.

Bluttest auf Downsyndrom wird in Einzelfällen Kassenleistung

Mit einem Bluttest können Gendefekte deutlich früher erkannt werden. Aber wie viele Kinder werden noch auf die Welt kommen dürfen, wenn der Test eine Kassenleistung wird? Behindertenverbände und betroffene Familien schlagen Alarm.

Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt.  Bild: Public Domain.
Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt. Bild: Public Domain.
Astronomie & Raumfahrt...
Event Horizon Kollaboration mit Breakthrough-Preis ausgezeichnet

Wie die Breakthrough-Foundation heute bekannt gab, erhält die Event Horizon Kollaboration den Breakthrough-Preis für Fundamentalphysik 2020 in Anerkennung des ersten Bildes eines schwarzen Lochs in der Galaxie Messier 87. Das Preisgeld von 3...

Neue VISTA-Aufnahme der Großen Magellanschen Wolke

Das VISTA-Teleskop der ESO zeigt ein bemerkenswertes Bild der Großen Magellanschen Wolke, einem unserer nächsten galaktischen Nachbarn. VISTA hat diese Galaxie und ihre Schwester, die Kleine Magellansche Wolke, sowie ihre Umgebung in noch nie...

Bildkalender Himmel und Erde 2020

"Sterne und Weltraum" präsentiert im Bildkalender "Himmel und Erde" 13 herausragende Motive aus der astronomischen Forschung. Sie stammen aus verschiedenen Bereichen des elektromagnetischen Spektrums wie dem sichtbaren Licht oder dem Infrarotlicht....

Anatomie einer kosmischen Möwe

Diese farbenfrohe und faszinierende Ansammlung von Objekten ist bekannt als der Möwennebel, benannt nach seiner Ähnlichkeit mit einer Möwe im Flug. Diese Region, die aus Staub, Wasserstoff, Helium und Spuren von schwereren Elementen besteht, ist die...

Sterne und Weltraum Heft 10 / 2019

Die ferne Kollision zweier Neutronensterne löste nicht nur Gravitationswellen aus, sondern entfachte ein wahres elektromagnetisches Feuerwerk, das im August 2017 beobachtet wurde. Aus diesem verheerenden Ereignis mit der Bezeichnung GW170817...

Neues aus der Archäologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Archäologie. Bild: Public Domain.
Archäologie...
Über Stock und Stein

Archäologen legen in Dülmen mittelalterliche Straßen frei | Im Rahmen längerfristiger Bauarbeiten in Dülmen (Kreis Coesfeld) begleiten Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zurzeit die Ausgrabungen einer Fachfirma auf dem Bült nahe der Kirche St. Viktor. Die Archäologen stießen dabei tief in die Geschichte der Stadt vor und entdeckten mehrere übereinanderliegende Pflasterungen aus dem Mittelalter. Deren aufwendige Bauweise bestätigt die Vermutung, dass die heute unscheinbare Gasse Bült im Mittelalter Teil einer wichtigen Verkehrsverbindung war.

Die Rolle der Mönchsrepublik Athos im Mittelalter

Umfangreiche Datenbank wird Bewohner und Besucher des Athos über 700 Jahre erfassen und ein neues Bild der Klosterrepublik und ihrer vielfältigen Verflechtungen zeichnen | Der Berg Athos ? eine Halbinsel im Norden Griechenlands, seit über 1.000 Jahren nur von Mönchen besiedelt, UNESCO-Welterbestätte und seit alters her Schmelztiegel der Völker des östlichen Mittelmeerraums und Russlands: Diese Mönchsrepublik war im Mittelalter einerseits ein Rückzugsort für orthodoxe Gläubige, andererseits aber auch auf vielfältige Weise mit der mittelalterlichen Welt außerhalb der Klostermauern verbunden. Enge Beziehungen pflegten die Mönche zum Byzantinischen Reich, zu Herrschern auf dem Balkan, im Kaukasus sowie in Süditalien und später ebenso zum Osmanischen Reich. Ein neues Forschungsprojekt geht diesen Verbindungen und Verflechtungen der Bewohner und Besucher des Athos auf den Grund und wird die Art und Weise, wie der Heilige Berg gesehen wird, verändern. Dr. Zachary Chitwood, Wissenschaftler am Arbeitsbereich Byzantinistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU), erhält für dieses Projekt einen Starting Grant des Europäischen Forschungsrats in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

Frühmittelalterliche Bestattungen am Domvorplatz in Paderborn entdeckt

Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) begleiteten kürzlich die Ausgrabung einer Fachfirma im Rahmen einer Baumaßnahme am Domvorplatz in Paderborn. Dabei legten sie die Überreste von gleich drei Mauern aus unterschiedlichen Jahrhunderten sowie einige Bestattungen eines alten Friedhofs frei, die sich bis zur Zeit Karls des Großen und der Ottonen im 9. und 10. Jahrhundert zurückführen lassen.

Das Rätsel des bronzezeitlichen Zinns

Wissenschaftler ermitteln mit naturwissenschaftlichen Methoden geographische Herkunft archäologischer Zinnfunde im Mittelmeerraum | Die Herkunft des Zinns in der Bronzezeit ist seit langem eines der größten Rätsel der archäologischen Forschung. Jetzt haben es Forscher der Universität Heidelberg und des Curt-Engelhorn-Zentrums Archäometrie in Mannheim teilweise gelöst: Sie konnten nachweisen, dass das bei archäologischen Untersuchungen in Israel, der Türkei sowie Griechenland gefundene Zinn in Form von Barren nicht, wie bislang angenommen, aus Zentralasien stammt, sondern aus europäischen Zinnlagerstätten.

Älter und jünger als gedacht

LWL-Archäologen datieren Gräberfeld in Löhne neu | Bei der Auswertung einer bereits vor einigen Jahren abgeschlossenen Grabung erlebten Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) jetzt eine Überraschung: Die Funde sind älter als gedacht und reichen bis in das 8. Jahrhundert vor Christus zurück.

Neues aus der Geologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Geologie. Bild: Public Domain.
Geologie...
Aufwendigste Polarexpedition aller Zeiten startet

Warum schwindet das Eis in der Arktis mit so rasantem Tempo? Die ?Polarstern? startet zu einer einjährigen Drift ins Nordpolarmeer - und Hunderte Wissenschaftler erhoffen sich neue Erkenntnisse zur Klimakrise.

800-Kilo-Messstation von Meeresgrund verschwunden

Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel: Eine Station, die in der Ostsee Umweltdaten sammelte, ist verschwunden. Waren Diebe am Werk?

Im Bauch des Geisterschiffs

Die Entdeckung der Wracks aus der legendären Polarexpedition von John Franklin war eine Sensation. Nun haben Taucher die ?HMS Terror? erkundet - sie hoffen auf das Logbuch des Schiffs.

Erdbeben erschüttern Fracking-Region in Großbritannien

Großbritanniens einzige Fracking-Anlage muss ihren Betrieb vorerst einstellen. Hintergrund ist eine Serie immer stärker werdender Erdbeben. Im Verdacht steht die unkonventionelle Methode zur Gasförderung.

Segler entdecken riesigen Teppich aus Vulkangestein

Im Pazifik treiben mehrere Millionen Brocken porösen Vulkangesteins. Die Masse könnte in nächster Zeit auf die australische Küste treffen.

Neues von den Grenzwissenschaften
Neues von den Grenzwissenschaften
Grenzwissenschaften...
1.-3.11.2019 – FGK HERBST-KONGRESS

Veranstaltungsort: Kasseler Hof – Marktplatz 2 ? 34289 Zierenberg bei Kassel – Web: www.fgk.org – E-Mail Kontakt: fgk.org(et)web.de Eine Zusammenstellung oft gestellter Fragen zu Eintritt, Anfahrt, Übernachtung und den dazugehörigen Antworten ::FAQ 1. November 2019 – Das Programm vom FREITAG (freier Eintritt) Beginn um 19.30 Uhr – Ende 22.30 Uhr 19.30-19.45 – Begrüßung der Teilnehmer […]

XIV Phänomene in Getreidefeldern

Ein mehrteiliger Artikel von Dipl.-Ing. Horst Grünfelder über das Phänomen lokal niedergedrückten Getreides. 8. Schlussgedanken Das Thema Quirllagen oder Wirbelnester, in früheren Jahren als Windbruch abgetan, ist mit diesem FGK Bericht abgearbeitet. Es hat mich erstaunt, vielen Lesern ging es vermutlich ähnlich: Quirl Plätze sind eine ganz seltsame Art von Kommunikation und Unterstützung. Historische Bauten, […]

21.9.2019 – AGR Veranstaltung

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR) 9.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Kurhausstraße 5 – Kleiner Kursaal Die Neue Medizin: Krebsheilung durch Konfliktlösung ? Die verschwiegene Wahrheit über unsere Krankheiten. Die Neue Medizin (oder Neue Germanische Heilkunde) wird seit 40 Jahren bewusst verschwiegen. Sie erfahren ohne Medizinstudium und […]

FGK HERBST-KONGRESS 2019
20.9.2019 – UFO-Studiengruppe Hannover

Veranstaltung der UFO-Studiengruppe Hannover (39 Jahre – 1979-2018) Treffpunkt ist das Stadtteilzentrum Lister Turm, Walderseestr. 100, 30177 Hannover. Die Treffen finden an jedem 3. Freitag im Monat von 19.00 – 21.30 Uhr statt, Unkostenbeitrag: 5,- ?, Einlaß: 18.40 Uhr, ggf. Änderungen vorbehalten. Gäste sind herzlich willkommen! Räume: siehe Hinweistafel im Eingangsbereich/STZ-Mitarbeiter, Restauration: Taverne Odysseus. Freitag, […]

Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Klima & Wetter...
Allgemeine Wetterlage

Heute Mittag und am Nachmittag erneut viel Sonnenschein und trocken. Nur im Westen und Südwesten zunehmende Bewölkung, am Abend erste Schauer. Temperaturanstieg auf 22 bis 28 Grad. Bei auflandigem Wind an der See 18 bis 21 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südost bis Ost. Im ostsächsischen Bergland zeitweise Windböen. In den Alpen leichter Föhn. In der Nacht zum Montag in der Südwesthälfte stark bewölkt und gebietsweise gewittrig verstärkter Regen. In der Nordosthälfte meist gering bewölkt, teils auch klar und trocken. Tiefstwerte 15 bis 10 Grad, im Südosten und Osten 9 bis 5 Grad, bei klarem Himmel lokal bis 2 Grad.

Wetter-Überblick Deutschland für den 22.09.2019

Norden: sonnig 11 °C/23 °C
Westen: sonnig 15 °C/27 °C
Süden: bedeckt 7 °C/20 °C
Osten: sonnig 10 °C/23 °C

Wetterwarnungen für Deutschland

Wetterwarnungen für Deutschland.

Österreichwetter

Am Sonntag bleibt es sonnig und auch im Osten wird es milder. Nur vereinzelt machen sich Frühnebelfelder bemerkbar. Im Laufe des Nachmittags tauchen dann ganz im Westen und Südwesten vermehrt Wolkenfelder auf. Mit föhnigem Südwind breitet sich milde Luft im Alpenraum aus. Die Temperaturen steigen auf 17 bis 23, mit föhnigem Südwind auch auf 27 Grad.

Schweizwetter

Am Sonntag nehmen die Wolken aus Südwesten zu, am längsten schön ist es in der föhnigen Zentral- und Ostschweiz. Im Nordwesten sind bereits am Morgen erste Regengüsse möglich, am Nachmittag regnet es in der West- und Südschweiz. Am Abend breitet sich der Regen weiter nach Osten aus. Es bleibt warm mit 21 bis 26 Grad. Auf der Alpensüdseite gibt es unter den dichten Wolken aber nur 17 bis 21 Grad.

Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Erneuerbare Energien...
Erneuerbare Energie legt zu - Milder Winter hilft: Deutschland kommt bei Klimaschutz voran

Berlin (dpa) - Erstmals seit längerem ist Deutschland im Jahr 2018 beim Klimaschutz wieder vorangekommen. Die Treibhausgasemissionen gingen nach einer Prognose des Umweltbundesamtes um mehr als vier Prozent zurück. Dies lag allerdings auch an den Auswirkungen des milden Winters und des Super-Sommers

Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Ermittlungen gegen Prokon-Gründer

Gegen den Gründer der zahlungsunfähigen Windenergie-Firma Prokon Regenerative Energien, Carsten Rodbertus, ermittelt die Staatsanwaltschaft Lübeck wegen Insolvenzverschleppung. Nach einem Anfangsverdacht seien nun offizielle Ermittlungen gegen die Verantwortlichen des Unternehmens eingeleitet worden

Ökostrom-Rabatte für Braunkohle-Tagebau steigen stark

Zu den seltsamsten Blüten, die die Energiewende in Deutschland treibt, zählt die Renaissance der besonders umweltschädlichen Braunkohle. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres stieg die Produktion von Braunkohlestrom um 11, 7 Prozent. Bereits im Jahr 2012 hatte sie um rund fünf Prozent zuge

Energiewende: Wirtschaft mahnt zügige EEG-Reform an

Die Energiewende stößt in der Wirtschaft weiter auf massiven Widerstand. In der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) fordern Unternehmer von der neuen Regierung ein sofortiges Umsteuern in der Energiewende. Der ungebremste Ausbau der erneuerbaren Energien koste Verbraucher und Unternehmen Milliar

Deutsche Wirtschaft sieht Energiewende kritisch

Die deutsche Wirtschaft wendet sich allmählich von der Energiewende ab. Sogar der einstige Verfechter, Siemens-Chef Peter Löscher, schlägt Alarm: "Die Energiewende befindet sich an einem kritischen Punkt." Auch bei anderen Konzernen sei die Euphorie über das Wachstum der Energie- und Umwelttechnik v