Sie sind hier: Startseite » News

News bei Wissen, Grenzwissen und mehr...

Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Wissenschaft allgemein...
Beweisen Sie Ihr Wissen über den Mond

Auch 50 Jahre nach der ersten Mondlandung hat der ständige Begleiter der Erde nichts von seiner Faszination verloren. Im WELT-Quiz können Sie ungewöhnliche Aspekte des Erdtrabanten kennenlernen.

Perseiden kämpfen in diesem Jahr gegen einen hellen Nachbarn an

Ein regelmäßiges Schauspiel verzaubert seit Jahrtausenden die Menschheit: Im August sirren die Perseiden über den Nachthimmel. Der Blick dorthin lohnt sich dann auch wegen eines Planeten, der sonst schwierig zu beobachten ist

Sonne, Mond und keine Sterne ? Astronomen warnen vor zu vielen Satelliten

Kennen künftige Generationen die Sternbilder nur noch aus Anekdoten? Astronomen warnen: Wo heute am Firmament die Sterne funkeln, werden künftig nur noch Satelliten zu sehen sein. Es geht um weit mehr als romantische Himmelsbeobachtungen.

Warum Ebola sich nicht eindämmen lässt

In der Demokratischen Republik Kongo grassiert Ebola. Dabei ist das Virus für die Medizin kaum noch ein Problem, sagen Experten. Offenbar brauchen sie für die Bekämpfung der Epidemie härtere Waffen.

?Das Interesse am Mond war nie weg?

War die Mondlandung ein Fake? Warum ist seit 47 Jahren niemand mehr auf dem Mond gewesen? Anlässlich der Feierlichkeiten zu 50 Jahren Mondlandung steht Alexander ?Astro-Alex? Gerst im WELT-Interview Frage und Antwort.

Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt.  Bild: Public Domain.
Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt. Bild: Public Domain.
Astronomie & Raumfahrt...
50 Jahre Mondlandung - Das Wettrüsten zum Mond beginnt

Anlässlich des 50-Jährigen-Jubiläum der Mondlandung hat unser Astronomie.de-Autor Malte Bolte einen mehrteiligen Artikel erstellt.

50 Jahre Mondlandung - Die Faszination des Mond im Bann der Menschen

Anlässlich des 50-Jährigen-Jubiläum der Mondlandung hat unser Astronomie.de-Autor Malte Bolte einen mehrteiligen Artikel erstellt.

29. Woche - Ein Mondpanorama mit 400 mm Öffnung

Bildautor Thomas Wahl Bildautor Thomas Wahl aus Oer Erkenschwick zeigt uns im heutigen AdW ein Mosaik des fast 7 Tage alten Mondes vom 11.05.19 um 20:00 Uhr MESZ, bestehend aus 36 Teilbildern. Und uns ist es eine Freude, erstmals eine dermaßen große...

Vollmond und partielle Mondfinsternis am 16.07.2019

Am 16.07.2019 ist Vollmond im Sternbild Schütze. Gleichzeitig findet eine partielle Mondfinsternis statt, die von Deutschalnd aus beobachtbar ist. Alle wichtigen Informationen mit Kontaktzeiten finden Sie auf unserer Partnerseite unter...

28. Woche - Der Galaxienhaufen Mahtessian 124

Bildautor: Markus Blauensteiner Im Sternbild Löwe findet sich eine Galaxiengruppe mit der Bezeichnung Mahtessian 124 (in Anlehnung an den armenischen Astronomen A.P. Mahtessian, der 1989 in seiner Doktorarbeit Galaxienhaufen untersuchte und dabei...

Neues aus der Archäologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Archäologie. Bild: Public Domain.
Archäologie...
Mutter-Kind-Bindung vor 2 Millionen Jahren

Mütter der Vormenschen-Art Australopithecus africanus stillten ihre Kinder in den ersten 12 Lebensmonaten und griffen auch später ? in Zeiten von Nahrungsknappheit ? auf die Ernährung mit Muttermilch zurück, wie jüngst veröffentlichte Analysen fossiler Zähne ergaben. Die intensive, jahrelange Mutter-Kind-Bindung wird von den Wissenschaftlern als eine der Ursachen für die geringe Nachkommen-Anzahl bei den Vormenschen gedeutet.

Alte Genome offenbaren Neues zur Abstammung unserer Hausrinder

Der eurasische Auerochse gilt als Vorfahre unserer heutigen Hausrinder. Er wurde über einen längeren Zeitraum mit Beginn vor etwa 10.500 Jahren in Randgebieten des Fruchtbaren Halbmonds, den Tälern von Euphrat und Tigris, domestiziert. Seit dem 17. Jahrhundert ist die wilde Form ausgestorben, doch seine domestizierten Nachfahren, heute auf der ganzen Welt als Nutztiere verbreitet, leben fort. Ein internationales Wissenschaftlerteam ist der Geschichte der frühen Rinder nachgegangen.

Weltweit älteste Handschrift eines Christen

Ein Brief in der Basler Papyrussammlung beschreibt ganz alltägliche Familienangelegenheiten und ist doch einzigartig in seiner Art: Er überliefert wertvolle Einblicke in die Welt der ersten Christen im römischen Reich, die aus keiner anderen historischen Quelle bekannt sind. Der Brief konnte in die 230er Jahre nach Christus datiert werden und ist somit älter als alle bislang bekannten christlich-dokumentarischen Zeugnisse aus dem römischen Ägypten.

Der früheste Nachweis von Homo sapiens außerhalb Afrikas ist ein Fund aus Griechenland

Forscher der Universitäten Tübingen und Athen ordnen 210.000 Jahre alten Schädel dem frühen modernen Menschen zu | Der Homo sapiens hat Afrika eher verlassen als bislang angenommen und Europa damit schon 150.000 Jahre früher erreicht als gedacht ? darauf weisen Forschungsergebnisse der Universitäten Tübingen und Athen hin. Nach umfassenden Analysen datierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Schädel aus dem Fundort Apidima in Südgriechenland auf ein Alter von rund 210.000 Jahren und ordneten ihn frühen modernen Menschen zu. Damit handle es sich um den ältesten modernen Mensch, der außerhalb Afrikas gefunden wurde, sagte das Team unter Leitung von Professorin Katerina Harvati vom Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment an der Universität Tübingen.

Grasende Herdentiere trieben die Domestikation von Getreide voran

Große Säugetiere wie Bisons schufen durch die Verbreitung von Samen dichte, leicht abzuerntende Pflanzenbestände, welche Menschen zur Kultivierung anregten | Einige Eigenschaften heute bekannter Getreidearten wie Quinoa, Amarant, Hirse, Hanf und Buchweizen weisen darauf hin, dass sie sich ursprünglich entwickelt haben, um von großen grasenden Säugetieren verbreitet zu werden. Im Pleistozän prägten riesige Herden dieser Tiere die Ökologie eines Großteils der Erde und führten zu evolutionären Veränderungen bei Pflanzen. Studien zur Ökologie und zum Wachstumsverhalten bestimmter prähistorischer Verwandter von Kulturpflanzen zeigen, dass Großtierherden für die Verbreitung ihrer Samen notwendig waren, bevor der Mensch in das Geschehen eingriff. Das Verständnis dieses Prozesses ermöglicht der Wissenschaft Einblicke in die frühe Domestikation dieser Pflanzen.

Neues aus der Geologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Geologie. Bild: Public Domain.
Geologie...
Arktis und Antarktis schmelzen dahin

Der Juni 2019 war der wärmste seit Beginn der Messungen. Das macht sich auch am Nord- und Südpol bemerkbar. In der Antarktis gab es so wenig Meereis wie nie zuvor in dem Monat.

In Kalifornien hat's gekracht

Sie waren so stark wie seit 20 Jahren nicht mehr: Im Juli haben gleich zwei heftige Beben Kalifornien erschüttert. Das hat auch im Untergrund Spuren hinterlassen, wie ein Satellitenbild zeigt.

Schmelzen der Antarktis-Gletscher nimmt gefährlich zu

Schwinden die Gletscher am Südpol noch weiter, lässt sich der Anstieg des Meeresspiegels wohl nicht mehr aufhalten. Besonders große Sorgen bereitet Forschern ein Exemplar von der Größe Floridas.

Forscher befürchten heftiges Erdbeben in Istanbul

Wo eurasische und anatolische Erdplatte aneinanderstoßen, haben sich starke Spannungen aufgebaut. Für die Region um Istanbul sagen Forscher ein starkes Beben voraus. Der Zeitpunkt ist allerdings unklar.

56 Seen unter Grönlandeis entdeckt

Entdeckung unter dem grönländischen Eisschild: Gleich 56 Seen haben Forscher unter dem drei Kilometer dicken Kältepanzer geortet. Jetzt wollen sie dort nach extremen Lebensformen suchen.

Neues von den Grenzwissenschaften
Neues von den Grenzwissenschaften
Grenzwissenschaften...
Feldmuster im Getreide und Gras 2019

©Stonehenge Dronescapes 20.7.2019 – Kornkreisformation am Westbury White Horse nahe Bratton. Nach einer fast zweimonatigen Pause wurde wieder ein Kornkreis in Wiltshire entdeckt. Ein einmaliger Vorgang in der Geschichte der Kornkreise, denn zuletzt zeigten sie sich nur noch rund um Winchester in der Grafschaft Hampshire. 16 Kornkreise in Frankreich ::Info 1.6. – Notre Dame of […]

V. Phänomene in Getreidefeldern

Ein mehrteiliger Artikel von Dipl.-Ing. Horst Grünfelder über das Phänomen lokal niedergedrückten Getreides. 3. Beispiele niedergelegten Korns, aber kein Windbruch. Einleitend zeige ich Bilder aus anderen Orten. Dieses stammt von Calden bei Zierenberg, aufgenommen von F. Peters am 23.5.2004. Der betroffene Bereich hat ähnliche Dimensionen wie meine 2019er Quirllage in Nußloch. Das Korn liegt in […]

19.7.2019 – UFO-Studiengruppe Hannover

Veranstaltung der UFO-Studiengruppe Hannover (39 Jahre – 1979-2018) Treffpunkt ist das Stadtteilzentrum Lister Turm, Walderseestr. 100, 30177 Hannover. Die Treffen finden an jedem 3. Freitag im Monat von 19.00 – 21.30 Uhr statt, Unkostenbeitrag: 5,- ?, Einlaß: 18.40 Uhr, ggf. Änderungen vorbehalten. Gäste sind herzlich willkommen! Räume: siehe Hinweistafel im Eingangsbereich/STZ-Mitarbeiter, Restauration: Taverne Odysseus. Freitag, […]

IV. Phänomene in Getreidefeldern

Ein mehrteiliger Artikel von Dipl.-Ing. Horst Grünfelder über das Phänomen lokal niedergedrückten Getreides. 2.2 Lasereigenschaften im Kern des Graskreises. Im Kern konzentrieren sich wichtige Laser Eigenschaften, immerhin noch intensiv. Man kann diese Werte noch auf dem Grasboden ermitteln. Gemeinsam mit den Merkmalen auf dem Ring muss das was bedeuten. ©Horst Grünfelder 26.5.2019 Es ist bekannt, […]

FGK ist Sponsor des Mystikum-Magazins

Ab Juli-Ausgabe 2019 wird das Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK) Sponsor des monatlich gratis erscheinenden Internet-Magazins „Mystikum“.

Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Klima & Wetter...
Allgemeine Wetterlage

Heute Nachmittag im Norden und Osten wolkig bis stark bewölkt und gelegentlich etwas Regen. Sonst oft heiter und trocken. Höchstwerte im Norden und Nordosten 20 bis 26 Grad, sonst 26 bis 33 Grad mit den höchsten Werten an Ober- und Hochrhein. Schwacher, im Norden auch mäßiger Wind aus Südwest. An der Nordseeküste zeitweise böig auffrischend. In der Nacht zum Dienstag im Nordosten und Osten zunächst noch stark bewölkt und gelegentlich etwas Regen, später Wolkenauflockerung. Sonst gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 18 und 12 Grad, im höheren Bergland teils um 10 Grad.

Wetter-Überblick Deutschland für den 22.07.2019

Norden: leichter Regen 14 °C/19 °C
Westen: leicht bewölkt 16 °C/27 °C
Süden: leicht bewölkt 17 °C/29 °C
Osten: bedeckt 17 °C/25 °C

Wetterwarnungen für Deutschland

Wetterwarnungen für Deutschland.

Österreichwetter

Heute Nachmittag setzt sich das meist trockene und freundliche Wetter fort. Es zeigen sich nur hohe und harmlose Wolkenfelder, die dann von Norden reinziehen. Abseits davon scheint aber die Sonne und die Temperaturen erreichen maximal 25 bis 32 Grad.

Schweizwetter

Heute Nachmittag setzt sich das überwiegend sonnige und trockene Wetter bei uns in der Schweiz fort. Nur noch harmlose hohe Schleierwolken ziehen am Himmel entlang und stören den Sonnenschein kaum. Dazu wird es sommerlich warm bis heiß mit Maximaltemperaturen zwischen 27 und 33 Grad.

Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Erneuerbare Energien...
Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Ermittlungen gegen Prokon-Gründer

Gegen den Gründer der zahlungsunfähigen Windenergie-Firma Prokon Regenerative Energien, Carsten Rodbertus, ermittelt die Staatsanwaltschaft Lübeck wegen Insolvenzverschleppung. Nach einem Anfangsverdacht seien nun offizielle Ermittlungen gegen die Verantwortlichen des Unternehmens eingeleitet worden

Ökostrom-Rabatte für Braunkohle-Tagebau steigen stark

Zu den seltsamsten Blüten, die die Energiewende in Deutschland treibt, zählt die Renaissance der besonders umweltschädlichen Braunkohle. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres stieg die Produktion von Braunkohlestrom um 11, 7 Prozent. Bereits im Jahr 2012 hatte sie um rund fünf Prozent zuge

Energiewende: Wirtschaft mahnt zügige EEG-Reform an

Die Energiewende stößt in der Wirtschaft weiter auf massiven Widerstand. In der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) fordern Unternehmer von der neuen Regierung ein sofortiges Umsteuern in der Energiewende. Der ungebremste Ausbau der erneuerbaren Energien koste Verbraucher und Unternehmen Milliar

Solar-Autobahn liefert Strom und spart Öl

Woraus besteht eine Straße? Aus Asphalt, sollte man meinen. Doch ein Erfinder-Ehepaar aus den USA will genau daran etwas zu ändern. Julie und Scott Brusaw lassen in ihren kühnen Träumen die Autos auf einer Bahn aus Solarzellen fahren. Mittlerweile gibt es sogar schon ein Pilotprojekt, berichtet "Spi

Deutsche Wirtschaft sieht Energiewende kritisch

Die deutsche Wirtschaft wendet sich allmählich von der Energiewende ab. Sogar der einstige Verfechter, Siemens-Chef Peter Löscher, schlägt Alarm: "Die Energiewende befindet sich an einem kritischen Punkt." Auch bei anderen Konzernen sei die Euphorie über das Wachstum der Energie- und Umwelttechnik v