Sie sind hier: Startseite » News

News bei Wissen, Grenzwissen und mehr...

Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Wissenschaft allgemein...
Foodwatch warnt vor neuer Abzocke im Supermarkt

Fitness durch höheren Proteingehalt. So bewerben Lebensmittelhersteller spezielle Müslis, Brote und Getränke. Doch halten sie das Versprechen oder können Verbraucher den Eiweisschub getrost im Supermarktregal liegen lassen?

Ein Paradies für Luchse - wenn der Mensch nicht wäre

Die größten Gefahren für die scheuen Wildkatzen sind Autos und Wilderer, die ihnen sogar Ohren und Pfoten abschneiden. Seit 2010 wurden mindestens acht der Tiere im Freistaat getötet, verurteilt wurde niemand. Warum?

Jura-Professor wünscht sich ?weißes Europa? ? Studenten fordern Entlassung

Ein Professor macht keinen Hehl aus seiner politischen Meinung. Auf Twitter wünscht er sich ein ?weißes Europa brüderlicher Nationen?. Unter den Studenten formiert sich heftiger Widerstand. Der Jurist sieht das gelassen.

?Merkel hat die beste Strategie?

Die Sondierungsgespräche ziehen sich: Was passiert eigentlich hinter den Kulissen? Ein Professor und Experte für Verhandlungsprozesse spricht im Interview über die Jamaika-Chancen, die Macht der Egos und die Taktiken der Parteien.

Leipziger Uni-Professor möchte ?weißes Europa?

Der Professor Thomas Rauscher von der Uni Leipzig wünscht sich ein ?weißes Europa?. Die Studenten konfrontierten den Dozenten nun in einer Vorlesung mit seinen rassistischen Tweets.

Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt.  Bild: Public Domain.
Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt. Bild: Public Domain.
Astronomie & Raumfahrt...
Das Rätsel des Tunguska-Ereignisses 1908

Am 30. Juni 1908 (17. Juni nach dem Julianischen Kalender), um 07 Uhr 14 Minuten und 30 Sekunden Ortszeit, explodierte etwas am strahlend blauen Himmel über den einsamen Wäldern der sibirischen Taiga im Gebiet des Flusses Podkamennaja Tunguska (Steinige Tunguska) in der heutigen Region Krasnojarsk. Im Umkreis von 30 Kilometern wurden fast alle Bäume entwurzelt oder knickten um. Augenzeugen berichten von einer Feuerkugel, die hell glühend von...

Der Stern, der nicht sterben wollte

Wie alle guten Geschichten hat auch das Leben eines Sterns einen Anfang, eine Mitte und ein Ende. Die gewaltigsten Sterne beenden ihre Geschichten auf dramatischste Weise: Sie vergehen in einer Explosion, die hell genug ist, um eine ganze Galaxie zu überstrahlen. Sie ist auch stark genug, um das Innere dieses Sterns in das All hinausfliegen zu lassen. Wenn sich der Staub schließlich gelegt hat, bleibt nur noch der kollabierte Kern des einst...

Eine ungewöhnlich langlebige Supernova

Als am 22. September 2014 im Sternbild ?Großer Wagen? eine Supernova aufleuchtete, hielten die Astronomen die Erscheinung zunächst für eine ganz gewöhnliche Sternexplosion. Doch die Supernova leuchtete und leuchtete ? über 600 Tage lang, länger als jede andere, zuvor beobachtete Supernova. Ein internationales Forscherteam präsentiert jetzt die gesammelten Beobachtungen dieser Supernova, die mit keinem der Modelle für explodierende Sterne in...

46. Woche - Sh2-126, ein Nebelgebiet in der Eidechse

In der Herbstmilchstraße findet man etwa 18° östlich von Deneb ein unscheinbares Sternbild, die Eidechse. Langbelichtete Aufnahmen zeigen dort ein ausgedehntes Nebelgebiet, welches wir im AdW 37/2015 bereits vorgestellt haben. Das heutige AdW zeigt diese Region noch einmal, und auch anders. Die Feldgröße beträgt 6,5° x 4,4°. Norden ist links, Osten unten. Was ins Auge springt, sind einmal rote Nebel, offensichtlich in Emission, dazu dann hellere...

ALMA entdeckt kalten Staub um nächstgelegenen Stern

Astronomen haben mit dem ALMA-Observatorium in Chile kalten Staub um unseren nächsten Nachbarstern Proxima Centauri entdeckt. Der Staub befindet sich in einem Gürtel, der Proxima Centauri in der ein- bis vierfachen Entfernung zwischen Sonne und Erde umgibt. Darüber hinaus deuten die Daten auf einen noch kühleren Staubgürtel hin, der sich weiter außen befindet, was ein Hinweis auf ein komplexeres Planetensystem sein könnte. Die Strukturen ähneln...

Neues aus der Archäologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Archäologie. Bild: Public Domain.
Archäologie...
Bochum: Ein Wohngebiet mit langer Geschichte

Neolithische Funde aus Bochum-Laer LWL-Archäologen entdecken jungsteinzeitliche Siedlungsspuren in Bochum-Laer Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) sind in einem geplanten Baugebiet in Bochum-Laer auf Spuren aus der Jungsteinzeit und Eisenzeit gestoßen. Keramikscherben und Steinwerkzeuge belegen, dass der Ort schon vor über 6.000 Jahren ein beliebter Siedlungsplatz war.

Archäologische Untersuchung der Wüstung Dorf Anhalt bei Harzgerode

Die mittelalterliche Burg Anhalt gab einem ganzen Landesteil ihren Namen. Ganz in der Nähe lag eine Siedlung, die vom 10./11. bis zum 15. Jahrhundert prosperierte und dann wüst fiel. Hier wollen Archäologen der Martin-Lufther-Universität Halle-Wittenberg die mittelalterliche Besiedlungsgeschichte der Region im Harz erforschen, deren wirtschaftliche Grundlage zu wesentlichen Teilen auf dem Bergbau beruhte.

In Niedersachsen ist jetzt das Landesamt für Denkmalpflege für das Kulturgutschutzgesetz zuständig

Symbolfoto Stempel Niedersachsen Seit im August 2016 das Kulturgutschutzgesetz in Kraft getreten ist, mussten in Niedersachsen Ausfuhrgenehmigungen für Kulturgüter beim Ministerium für Wissenschaft und Kultur bzw. der Staatskanzlei beantragt werden. Seit Anfang des Monats ist dafür nun das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege zuständig.

Ausgrabungen in Bielefeld

Ausgrabungen am Alten Markt in Bielefeld Siedlungsreste am Alten Markt reichen fast 3.000 Jahre zurück Im Herzen der Bielefelder Altstadt finden seit Mai 2017 archäologische Ausgrabungen statt. Anlass waren umfangreiche Neu- und Umbaumaßnahmen im historischen Zentrum. Gleich zu Beginn stießen die Archäologen unter Leitung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) auf zahlreiche Zeugnisse der 800-jährigen Stadtgeschichte. Nun traten noch weitaus ältere Relikte zutage, die bis zu 3.000 Jahre alt sind.

Archäologen sichern Warendorfer Stadtgeschichte unter dem Marktplatz

Spätmittelalterliche Wegepflasterung Im Zuge von Bauarbeiten auf dem Warendorfer Markplatz legen Archäologen seit Jahresbeginn die mittelalterliche Vergangenheit des Ortes frei. Nun stießen sie auf Befunde, die Warendorfs frühe Stadtgeschichte beleuchten. Während der Marktplatz in Urkunden zum ersten Mal 1277 erwähnt wird, zeigen die Ausgrabungen, wie die Menschen hier schon Jahrhunderte früher gelebt haben.

Neues aus der Geologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Geologie. Bild: Public Domain.
Geologie...
Gefahr aus der Tiefe

Messungen zeigen eine Bedrohung am Meeresgrund vor Grönland: Gletscher, die ins Meer ragen, drohen schnell zu schmelzen.

Großbritannien will legendäre Arktis-Wracks an Kanada übergeben

1845 brach Polarforscher Franklin mit der HMS ?Terror? und der HMS ?Erebus? auf, um die Nordwestpassage zu finden. Alle 129 Expeditions-Teilnehmer starben. Nun sollen die Schiffwracks den Besitzer wechseln.

Vulkanausbrüche führten zum Untergang von Kleopatras Reich

Kleopatra, letzte Königin des ägyptischen Ptolemäerreiches, regierte von 51 bis 30 vor Christus - dann unterwarf sie sich den Römern. Warum das passierte? Dazu gibt es eine neue Theorie.

Forscher lösen Rätsel der Meeresdelle

Eine riesige Delle im Meer vor Indien gilt als großes Rätsel - dort ist die Schwerkraft geringer, auch Menschen wiegen in Südindien weniger. Jetzt gibt es eine Erklärung.

Kohle ließ die Erde gefrieren

Heute zählt Kohle als fossiler Brennstoff zu den Faktoren, die zur Erderwärmung beitragen. Bei seiner Entstehung hingegen verwandelte der Stoff die Erde fast in einen Schneeball.

Neues von den Grenzwissenschaften
Neues von den Grenzwissenschaften
Grenzwissenschaften...
25.11.2017 – AGR-Veranstaltung

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR) 09.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal Herbstsymposium 2017 ? Vorträge, Diskussion, Erfahrungsaustausch und mehr. Das Herbstsymposium lebt durch Kurzbeiträge unserer Mitglieder und Gäste über interessante Themen aus den Bereichen der Radiästhesie (Geobiologie, Geomantie, FengShui etc.), dem großen Spektrum der […]

21.11.2017 – Marko Poga?nik in Ottersberg

Der slowenischer Bildhauer, Land-Art-Künstler, Geomant und Autor Marko Poga?nik kommt am Dienstag, den 21.11.2017 persönlich nach Ottersberg. Er stellt sein neues Buch – „Die Wahrheit aus der Zukunft/Die Bosnischen Pyramiden im Wandlungsimpuls für die Neue Zeit“ vor und hält dazu einen Vortrag. Es gibt einen gemütlichen Empfang im Atelierhaus am Brink 5 ab 19.00 Uhr […]

?Earth Peace Project? (EPP)

NEUES – Die November-Ausgabe 2017 des Wiener Mystikum-Magazins ist online! In der 100. Jubiläumsausgabe hat Karl Lesina unserem Projekt EPP drei Seiten gewidmet! Ihr findet es in seinem e-Magazin ab Seite 31 zum ansehen bzw. downloaden. Weltweite Veranstaltung auf unserem Planeten vom 21. Dezember 2017 bis zum 21. Dezember 2018. Sie beginnt zur Wintersonnenwende 2017 […]

Mensch sein im 21. Jahrhundert

3 Kostenfreie Vorträge in Kassel: Mensch sein im 21. Jahrhundert Das 21. Jahrhundert – globale Veränderungen, Flüchtlingsströme u.v.m. Zentrale menschliche Werte wie Toleranz, Geduld, Teilen und Nächstenliebe rücken in den Vordergrund. Eine Zeit. die herausfordert, die aber auch enormes Wachstumspotential in punkto ?Mensch sein? birgt. Worum geht es genau jetzt? Wie lassen sich diese Herausforderungen […]

17.11.2017 – UFO-Studiengruppe Hannover

Veranstaltung der UFO-Studiengruppe Hannover (38 Jahre – 1979-2017) Treffpunkt ist das Stadtteilzentrum Lister Turm, Walderseestr. 100, 30177 Hannover. Die Treffen finden an jedem 3. Freitag im Monat von 19.00 – 22.00 Uhr statt, Einlaß: 18.45 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen! Räume: siehe Hinweistafel im Eingangsbereich/STZ-Mitarbeiter. Vorträge im Kleinen Saal/Raum 27, 2. Etage (ohne Fahrstuhl), Restauration: […]

Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Klima & Wetter...
Allgemeine Wetterlage

Heute treten bei wechselnder bis starker Bewölkung immer wieder Regen- oder Graupelschauer, im Bergland auch Schneeschauer auf. An den Alpen schneit es auch noch längere Zeit. Im Norden und Osten sind zudem einzelne Gewitter zu erwarten. Die Temperaturen liegen tagsüber meist bei Werten zwischen 4 und 10 Grad, im Alpenvorland und im Bergland um 3 Grad. Der Wind weht mäßig, zeitweise auch frisch mit starken bis stürmischen Böen aus Nordwest bis West. In Gewitternähe sowie an den Küsten und im höheren Bergland muss mit Sturmböen gerechnet werden, in Kammlagen teils auch schwere Sturmböen. In der Nacht zum Montag sind bei zunächst wechselnder Bewölkung weitere, schauerartige Niederschläge zu erwarten, die im Bergland als Schnee fallen. In der zweiten Nachthälfte verdichten sich die Wolken von Westen und es setzt Regen ein, im Bergland fällt Schnee. Längere trockene und teils aufgelockerte Phasen gibt es im Südwesten des Landes. Die Luft kühlt dabei auf +6 Grad an der Nordsee und bis -3 Grad im Südwesten ab. In den Frühstunden besteht vor allem im Süden und in der Mitte und dort vornehmlich im Bergland Glättegefahr durch Überfrieren, Schnee oder Schneematsch.

Wetter-Überblick Deutschland für den 19.11.2017

Norden: leichter Regen­schauer 3 °C/7 °C
Westen: sonnig 3 °C/8 °C
Süden: leichter Regen 1 °C/4 °C
Osten: bedeckt 3 °C/6 °C

Wetterwarnungen für Deutschland

Wetterwarnungen für Deutschland.

Österreichwetter

Heute Nachmittag fällt verbreitet Schnee, am meisten im Nordstau der Alpen. Trockener mit einem Mix aus Sonne und Wolken bleibt es im Osten und Süden von Österreich. Die Temperaturen liegen zwischen 0 und 7 Grad.

Schweizwetter

Heute Nachmittag sinkt die Schneefallgrenze deutlich und auch in den Niederungen sind Schneeflocken möglich. Am kräftigsten schneit es dabei im Osten der Schweiz im Nordstau der Alpen. Die Höchstwerte liegen nur bei nasskalten 0 bis 7 Grad. Auf der Alpensüdseite sind bei mehr Sonnenschein etwas mildere 12 Grad möglich.

Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Erneuerbare Energien...
Trotz kräftiger Preissteigerung MV-Stromabsatz 2013 auf Rekordniveau

Schwerin (dpa/mv) - Die steigenden Strompreise haben die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern nicht zu Stromsparern gemacht. Wie das Statistische Amt am Donnerstag in Schwerin mitteilte, kletterte der Energieverbrauch der Haushalte im Jahr 2013 auf 2, 33 Milliarden Kilowattstunden und damit auf den bis

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien knackt 60-Prozent-Marke

In Mecklenburg-Vorpommern wird immer mehr Öko-Strom produziert: Im vergangenen Jahr überstieg der Anteil an der gesamten Stromerzeugung des Landes erstmals die 60-Prozent-Marke, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Schwerin mitteilte. Die Erneuerbaren erreichten 61, 1 Prozent, im Jahr davor

Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Ermittlungen gegen Prokon-Gründer

Gegen den Gründer der zahlungsunfähigen Windenergie-Firma Prokon Regenerative Energien, Carsten Rodbertus, ermittelt die Staatsanwaltschaft Lübeck wegen Insolvenzverschleppung. Nach einem Anfangsverdacht seien nun offizielle Ermittlungen gegen die Verantwortlichen des Unternehmens eingeleitet worden

Ökostrom-Rabatte für Braunkohle-Tagebau steigen stark

Zu den seltsamsten Blüten, die die Energiewende in Deutschland treibt, zählt die Renaissance der besonders umweltschädlichen Braunkohle. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres stieg die Produktion von Braunkohlestrom um 11, 7 Prozent. Bereits im Jahr 2012 hatte sie um rund fünf Prozent zuge

Energiewende: Wirtschaft mahnt zügige EEG-Reform an

Die Energiewende stößt in der Wirtschaft weiter auf massiven Widerstand. In der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) fordern Unternehmer von der neuen Regierung ein sofortiges Umsteuern in der Energiewende. Der ungebremste Ausbau der erneuerbaren Energien koste Verbraucher und Unternehmen Milliar