Sie sind hier: Startseite » News

News bei Wissen, Grenzwissen und mehr...

Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Wissenschaft allgemein...
Borna-Krankheit: Pferde sterben an seltener Virus-Infektion

In Österreich hat ein Virus Pferde getötet ? und niemand weiß, wie es dort hinkam. Infizieren sich die Tiere damit, sterben sie. "Eine Heilung gibt es nicht", sagt ein Veterinärmediziner.

Motivieren, aber richtig: Nur eine Art von Lob wirkt leistungssteigernd

Gute Motivation hilft Schülern und Studenten durch die Klausurenzeit. Ein Forscher erklärt, warum diejenigen mehr leisten, die beim Loben leer ausgehen ? und warum Anerkennung für alle keine Lösung ist.

Physik: Mit einem Trick wird Bier in wenigen Minuten eiskalt

In 20 Minuten kann aus einem warmen Bier ein leckeres Getränk werden. Dazu braucht es zwei Dinge, den Rest erledigt schnöde Physik. Der Trick ist so einfach wie legal.

Unwetter: Was passiert eigentlich bei einem Gewitter?

In Deutschland toben Unwetter mit Gewitter, Tornados und Orkanen. Der Deutsche Wetterdienst sagt für das Wochenende wechselhaftes Wetter voraus. Fünf Fragen zu Blitz und Donner.

Stephen Hawking: "Die Menschheit ist verloren, wenn wir nicht die Erde verlassen"

Der bekannte Astrophysiker Stephen Hawking mahnt zur Eile: In den kommenden acht Jahren sollte die Welt Menschen zum Mars schicken, innerhalb von 30 Jahren eine Mondbasis bauen. Viel Zeit bleibe nicht mehr.

Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt.  Bild: Public Domain.
Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt. Bild: Public Domain.
Astronomie & Raumfahrt...
Große Galaxien waren schon im jungen Kosmos ausgerichtet

Die größten Galaxien zeigen bereits im jungen Kosmos eine ähnliche Orientierung wie ihre Galaxienhaufen ? die sich wiederum entsprechend der Materieverteilung in ihrer Umgebung ausrichten. Das zeigt die Beobachtung von 65 Galaxienhaufen im jungen Kosmos mit dem Weltraumteleskop Hubble durch ein internationales Forscherteam. Das deute darauf hin, dass die großräumige Struktur im Kosmos die Entstehung und Entwicklung der dominierenden...

25. Woche - NGC 4236, eine Galaxie in der M81/82-Gruppe

Die Galaxiengruppe um M 81 und M 82 enthält viel mehr als nur die bekannten, zentralen Galaxien. Sie ist sehr langgezogen und erstreckt sich nach Westen bis hin zu NGC 2403 und nach Nordosten bis zu NGC 4236 und DDO 165. Im heutigen AdW wird NGC 4236 vorgestellt. Im Bildfeld von 42,7' x 34,2' liegt Norden oben, Osten links. Aus dem Bild ergibt sich für NGC 4236 eine Längsausdehnung von 23'. Das ist ein klein wenig mehr, als man es von der...

Sterne und Weltraum 7 /2017

Wer einmal mit eigenen Augen gesehen hat, wie während einer totalen Sonnenfinsternis die schwarze Scheibe des Mondes die Sonne vollständig bedeckt, dabei für wenige Minuten den Tag zur Nacht macht und einen schimmernden Strahlenkranz um unser Tagesgestirn enthüllt, wird diese Erfahrung nicht mehr vergessen. "Nie und nie in meinem ganzen Leben war ich so erschüttert, von Schauer und Erhabenheit so erschüttert, wie in diesen zwei Minuten", hielt...

Das James Webb Space Telescope

Nachdem das Hubble-Space-Telescope seit nunmehr 27 Jahren im Einsatz ist und der Wissenschaft unbezahlbare Einblicke in die tiefen des Universum gewährt hat, ist es nun an der Zeit für ein neues, besseres, größeres Weltraumteleskop. Das James Webb Space Telescope soll das Hubble Space Telescope beerben.

24. Woche - NGC 3642 und UGC 6335, zwei Spiralgalaxien im Großen Bären

Ein selten gezeigtes Himmelsfeld: Die Galaxien NGC 3642 und UGC 6335 im Sternbild Großer Bär. Das Gesichtsfeld beträgt 40' x 30', Norden liegt oben, Osten links. NGC 3642, die gößere der beiden Spiralen, ist bei einer Fluchtgeschwindigkeit von 1593 km/s rein rechnerisch 71 Mio. Lj entfernt. Mit dieser Galaxie des Typs SAbc zeigt uns der Bildautor ein höchst interessantes Objekt. Die Spiralstruktur ist dermaßen auffällig, dass man sofort vermutet:...

Neues aus der Archäologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Archäologie. Bild: Public Domain.
Archäologie...
TU Dortmund entschlüsselt mit "tiefem Lernen" Keilschrift

Prof. Gernot Fink (l.) und Sebastian Sudholt Wie können historische Handschriften entschlüsselt werden? Dafür hat an der TU Dortmund die Arbeitsgruppe Mustererkennung der Fakultät für Informatik jetzt einen Spezialserver in Betrieb genommen, der das Lesen von komplizierten Handschriften unterstützt. Methodisch setzt das Team dabei auf "Deep Learning?: Der Rechner selbst lernt bestimmte Schlüsselwörter kennen und findet diese dann in Texten wieder. Dieses "tiefe Lernen? schafft der Rechner in rasanter Geschwindigkeit, etwa 100 Mal schneller als handelsübliche Hardware.

Ende der archäologischen Grabungen in Telgte

Zeugnis eines Großbrands in der Innenstadt von Telgte Wertvolle Erkenntnisse zur Stadtgeschichte In der vergangenen Woche endeten die seit Januar andauernden Arbeiten zum ersten Bauabschnitt in der Innenstadt von Telgte. Die Archäologen des Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) haben die Baumaßnahmen begleitet und stießen dabei auf wertvolle Erkenntnisse zur Stadtgeschichte: Bodenverfärbungen und zahlreiche Funde belegen die Gründung der Stadt und den Alltag der Telgter im Spätmittelalter.

Archäologische Denkmäler in Kolumba schützen

Durch das Projekt sollen die bis in die Römerzeit zurückreichenden archäologischen Spuren auf dem Gelände der Kirchenruine St. Kolumba erhalten werden Um die bis in die Römerzeit zurückreichenden archäologischen Spuren auf dem Gelände der Kirchenruine St. Kolumba zu erhalten, startet das Kunstmuseum Kolumba zusammen mit dem Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS) der TH Köln ein Kooperationsprojekt. Über die nächsten zwei Jahre werden Studierende Material- und Klimauntersuchungen durchführen, um auf diese Weise die Grundlage für ein Restaurierungs- und Konservierungskonzept zu erarbeiten.

Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält ägyptische Stele zurück

Oberteil einer Fayence-Stele Ein wertvolles ägyptisches Objekt, das kürzlich nach Berlin zurückkehrte, ist ab Mitte Juni wieder im Neuen Museum auf der Museumsinsel zu sehen. Das Oberteil einer Fayence-Stele (ÄM 19718) galt seit Ende des Zweiten Weltkrieges als verschollen, wie auch zahlreiche weitere Objekte der Staatlichen Museen zu Berlin. Im Zusammenhang mit einer wissenschaftlichen Forschungsarbeit wurde es im Kelsey Museum of Archaeology der University of Michigan, USA, identifiziert. Dieses Museum gab das Stück nun an das Ägyptische Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin zurück.

3D-Computermodelle eiszeitlicher Elfenbeinfiguren gehen online

Mammutelfenbeinfigur vom Vogelherd (3D-Modell) Die weltbekannte »Venus vom Hohle Fels«, das »Pferdchen« aus der Vogelherdhöhle und zwei weitere eiszeitliche Elfenbeinfiguren von der Schwäbischen Alb können jetzt in einer Online-3D-Galerie aus allen Perspektiven betrachtet werden.

Neues aus der Geologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Geologie. Bild: Public Domain.
Geologie...
Falscher Erdbebenalarm sorgt für Unruhe

Klar, man hätte es bemerken können - schließlich stand dort die Jahreszahl ?2025": Und doch hat eine Erdbebenwarnung im US-Bundesstaat Kalifornien kurzzeitig für Aufregung gesorgt. Immerhin ging es um ein Beben der Stärke 6,7.

Frostiges Klimaarchiv

In der Unendlichkeit Grönlands hat ein spektakuläres Forschungsprojekt begonnen. Wissenschaftler bohren erstmals einen riesigen Eisstrom an.

Riesige Pfütze auf antarktischem Eispanzer

Normalerweise ist die Gegend trocken, selten fällt Schnee. Doch unlängst muss es in der Antarktis viel geregnet haben, eine riesige Pfütze hatte sich gebildet. Forscher haben eine Erklärung.

Fahnenflucht

Deutsche Wissenschaftler erforschen in der Arktis den Klimawandel. Zeitweise mussten sie die Erkundungen aber anderen überlassen: Zwei Bären inspizierten die Forschungsrequisiten.

Gefährliche Nähe

Jederzeit kann der Vesuv bei Neapel erwachen. Ein spektakuläres Foto verdeutlicht, warum der Vulkan einer der gefährlichsten der Welt ist.

Neues von den Grenzwissenschaften
Neues von den Grenzwissenschaften
Grenzwissenschaften...
19.6.2017 – Maiskreise in Guatemala?

Union Caxáque, Departement San Marcos, Guatemala (Ma/Na) ©Hugo Barrios/Soy502 2017 19.6.2017, San Marcos – Aus dem mittelamerikanischen Land Guatemala, zwischen Mexiko und Honduras gelegen, dringen eher selten Meldungen an die Weltöffentlichkeit, wenn es nicht gerade um Kaffee geht, denn Guatemala zählt zu den qualitativ besten Kaffee-Produzenten weltweit. Seit einem Monat wird das guatemaltekische Departement San […]

Die aktuellen Kornkreise der Saison 2017

22.6.2017 – Neue Kornkreise in Guatemala und England 21 Kornkreise in England (davon 12 in der Grafschaft Wiltshire) (wenn nicht anders erwähnt wurde Kornkreis in Wiltshire entdeckt) ::Info 16.4. Cherhill (Ra/F) – 18.4. Tarlton Down Gloucestershire (Ra) – 22.4. Waden Hill/Avebury (Ra) – 24.4. Oliver´s Castle (Ra) – 28.4. Madron Holy Well Cornwall (Gr) – […]

21.6.2017 – Kornkreis in West Kennett

West Kennett, Avebury, Grafschaft Wiltshire ©Crop Circle Connector 2017 Am Tag der Sommersonnenwende wurde ein Kornkreis in West Kennett entdeckt. Das Innere des Kornkreises liegt geflochten und verwoben am Boden bis auf den Pfad der in den Kornkreis und das Zentrum hineinführt. Die Ähren im Zentrum liegen im Uhrzeigersinn am Boden, umsäumt durch eine kleinen […]

„Reiseziel Erde ? Sind UFOs real?“

Buchbesprechung: ?Reiseziel Erde ? Sind UFOs real?? Aspekte eines Phänomens von Kurt Diedrich Der Autor des hier vorgestellten Buches, wird vielen langjährigen FGK-Mitgliedern noch aus den ersten Jahren des Vereinslebens bekannt sein. In den frühen Neunzigern hat er im Namen der damaligen „Forschungsgesellschaft Kornkreise“ vor Ort in Wiltshire mit wissenschaftlichen Methoden versucht, das Rätsel der […]

16.6.2017 – Treckerspur statt Kornkreisen

Glindenberg, nahe Wolmirstedt, Bundesland Sachsen-Anhalt ©M.Niemeyer In einer Meldung vom 16.6.2017 im FGK facebook Forum wurde von einem ersten deutschen Kornkreis berichtet, der von einem LKW aus entdeckt wurde. Die Beschreibung des Entdeckers: „In der Mitte war das Kraut dunkler. Aussen herum 2 Kreise, der innere heller, der äussere gelb gebrannt und auf halber Höhe […]

Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Klima & Wetter...
Allgemeine Wetterlage

Heute früh gibt es an der Grenze zu Polen sowie im süddeutschen Bergland weitere, Gewitter, die momentan aber nicht mehr unwetterartig ausfallen. Am Bis zum Vormittag ziehen die Gewitter nach Osten und Südosten ab. Die Temperatur sinkt auf 19 bis 14, in größeren Städten auf 22 bis 18 Grad ab. Am Tage ist es im Norden wechselnd bis stark bewölkt, aber es fällt nur noch wenig Regen. Nach Süden hin scheint die Sonne zum Teil längere Zeit, vornehmlich über dem Bergland im äußersten Süden entwickeln sich am Nachmittag und Abend erneut Gewitter, die teils kräftig ausfallen können. Die Temperatur steigt auf 19 bis 25 Grad im Norden, sonst werden 26 bis 34 Grad erwartet, wobei es in den tieferen Lagen Südwest- und Süddeutschlands am wärmsten wird. Der Wind weht mäßig aus West, vor allem an der See, im Süden, im höheren Bergland und in Verbindung mit Gewittern werden starke, teils auch stürmische Böen erwartet. In der Nacht zu Sonnabend ziehen über den Norden und die Mitte teils dichtere Wolken hinweg und es regnet ein wenig. Weiter nach Süden ist es dagegen meist nur locker bewölkt oder klar und trocken. Die Gewitter im äußersten Süden klingen allmählich ab. Die Tiefstwerte liegen zwischen 19 und 13 Grad.

Wetter-Überblick Deutschland für den 23.06.2017

Norden: wolkig 16 °C/21 °C
Westen: wolkig 16 °C/26 °C
Süden: sonnig 23 °C/30 °C
Osten: wolkig 18 °C/24 °C

Wetterwarnungen für Deutschland

Wetterwarnungen für Deutschland.

Österreichwetter

Heute Nachmittag scheint überwiegend die Sonne, denoch ziehen aber auch von Nordwesten einige Wolken und örtlich Regenschauer oder Gewitter durch. Der Süden und Südosten sind wetterbegünstigt. Aber auch hier steigt die Gewitterneigung aber an. Es bleibt sehr heiß. Die Temperaturen erreichen 26 bis 36 Grad.

Schweizwetter

Heute Nachmittag ist es schwülheiß und die Temperaturen steigen auf 27 bis 35 Grad. Dazu ist es teils sonnig, aber über den Bergen bilden sich Quellwolken und gegen Abend isolierte Hitzegewitter.

Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Erneuerbare Energien...
Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Ermittlungen gegen Prokon-Gründer

Gegen den Gründer der zahlungsunfähigen Windenergie-Firma Prokon Regenerative Energien, Carsten Rodbertus, ermittelt die Staatsanwaltschaft Lübeck wegen Insolvenzverschleppung. Nach einem Anfangsverdacht seien nun offizielle Ermittlungen gegen die Verantwortlichen des Unternehmens eingeleitet worden

Ökostrom-Rabatte für Braunkohle-Tagebau steigen stark

Zu den seltsamsten Blüten, die die Energiewende in Deutschland treibt, zählt die Renaissance der besonders umweltschädlichen Braunkohle. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres stieg die Produktion von Braunkohlestrom um 11, 7 Prozent. Bereits im Jahr 2012 hatte sie um rund fünf Prozent zuge

Wellenkraftwerk soll halb Frankreich mit grünem Strom versorgen

Wellenenergie ist nachhaltig, effektiv - und noch längst nicht vollends ausgereizt. Das soll sich vor der bretonischen Küste nun ändern. Dort wird ein neuartiges Wellenkraftwerk, genannt WaveRoller, in einem ersten großen Demonstrations-Projekt getestet. In der Theorie würde der damit erzeugte Strom

Energiewende: Wirtschaft mahnt zügige EEG-Reform an

Die Energiewende stößt in der Wirtschaft weiter auf massiven Widerstand. In der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) fordern Unternehmer von der neuen Regierung ein sofortiges Umsteuern in der Energiewende. Der ungebremste Ausbau der erneuerbaren Energien koste Verbraucher und Unternehmen Milliar

Deutsche Wirtschaft sieht Energiewende kritisch

Die deutsche Wirtschaft wendet sich allmählich von der Energiewende ab. Sogar der einstige Verfechter, Siemens-Chef Peter Löscher, schlägt Alarm: "Die Energiewende befindet sich an einem kritischen Punkt." Auch bei anderen Konzernen sei die Euphorie über das Wachstum der Energie- und Umwelttechnik v