Sie sind hier: Startseite » News

Neues aus der Wissenschaft

Allgmeine News aus der Wissenschaft.  Bild: Public Domain.
Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Die dunkle Jahreszeit beginnt bunt - Wohin mit dem Herbstlaub?

Wenn die Bäume ihre Blätter fallen lassen, sammelt sich das Laub auf dem Boden. Jede Menge Laub. Einfach im Rinnstein entsorgen ist nicht erlaubt. Also wohin damit? Eine Möglichkeit: gleich wiederverwenden.

Ist uns Altruismus angeboren?

Der Mensch kommt egoistisch auf die Welt und muss Mitgefühl und Hilfsbereitschaft erst lernen, so die These. Doch ist sie haltbar? Um das herauszufinden beobachten Forscher Affen ? und bitten Kinder zu einem Wäscheklammertest. Mit erstaunlichen Ergebnissen.

Kompakte Wechsel-Batterie für Auto, Haus und Boot

Von einer neuen Kühltechnik für Wechselbatterien könnten E-Autos profitieren: Statt unterwegs den Akku mit hohem Zeitaufwand aufzuladen, lassen sich nun Akkus an ?Tankstellen? minutenschnell wechseln.

Trockenen Fußes durch den Bodensee laufen

Durch das Niedrigwasser, kann in Teilen der Bodensee sogar durchlaufen werden. Die extreme Trockenheit stellt allerdings die Schifffahrt vor Probleme, nur mit teilweise bis zu 80 % weniger Ladung sind die Frachter unterwegs.

Die Kraft der Hurrikane kommt aus 100 Meter Tiefe

Ob eine Hurrikan-Saison besonders heftig ausfallen wird, lässt sich bereits drei Monate im Voraus ermitteln. Ob das für den konkreten Katastrophenschutz Vorteile bringt, ist allerdings umstritten.

Erholung vom Menschen? Frühestens in drei Millionen Jahren!

Der Homo sapiens hat seit seinem Erscheinen zahlreiche Säugetierarten ausgerottet. Was, wenn er nie in die Natur eingegriffen hätte? Forscher haben errechnet, wie lange es dauert, bis die verlorene Vielfalt neu entsteht.

Farbe bestimmt Lebenserwartung vom Labrador Retriever

Labradore haben spätestens jetzt allen Grund, traurig zu gucken: Von der Farbe ihres Fells hängt es ab, wie lange sie leben. Es gibt einen Ausweg ? doch den werden Züchter nicht gerne hören.

Die Tornado-Gasse verschiebt sich

Im Mittleren Westen der USA ereignen sich Windhosen besonders häufig. Sturmforscher haben nun eine Bestandsaufnahme über die vergangenen Jahrzehnte veröffentlicht. Es zeigt sich, dass alte Windmuster nicht mehr gelten.

Was es mit diesem braunroten Wassermonster auf sich hat

In der Antarktis haben Forscher eine seltsame Seegurke gefunden. Das Tier wird als ?kopfloses Hühnermonster? bezeichnet. Bislang war diese Art nur aus einem anderen, viel wärmeren Meer bekannt.

Warum Spanier bald die langlebigsten Menschen der Welt sind

In 22 Jahren sind die Spanier die langlebigsten Menschen der Erde, prognostiziert eine neue Studie. Hat das nur mit ihrer berühmten Mittelmeerküche zu tun? Für die Lebenserwartung spielen auch andere Faktoren eine Rolle.

Kreatur in der Tiefsee um die Antarktis entdeckt

Erst zum zweiten Mal wurde diese Spezies gefilmt: Das Video zeigt ein Ungetüm, das auf den Namen ?Kopfloses Hühnermonster? getauft wurde. ?Enypniastes eximia? war vorher zum ersten Mal in viel wärmeren Gewässern gesichtet worden.

Wichtiges Fossil der Menschheitsgeschichte aus Trümmern geborgen

In der Ruine des abgebrannten Nationalmuseums in Rio de Janeiro haben Forscher die Knochen einer Frau wiedergefunden. Sie lebte vor 11.000 Jahren in Brasilien. Ein Glücksfall für die Menschheit.

Ein Augenfehler half Leonardo da Vinci wohl beim Malen

Leonardo da Vinci gilt als einer der größten Künstler seiner Zeit. Ein Forscher will nun herausgefunden haben, dass ihm eine Fehlstellung der Augen beim perspektivischen Malen geholfen hat. Dabei kam ihm eine Eigenschaft zugute.

Sind Fußball-Fans die besseren Menschen?

Zur Bundesliga-Zeit sollte man leidenschaftlich vor dem Fernseher herumbrüllende Menschen nicht verachten. Auch andere Fans haben dem Rest der Bevölkerung etwas voraus: Sie haben verstanden, wie Leben funktioniert.

Einheitlicher Umgang mit auffälligen Wölfen gefordert

In Deutschland nimmt die Zahl der Wölfe weiter zu, vor allem im Norden und Osten. Um eventuellen Schaden abzuwenden, werden einheitliche Regelungen für auffällige Tiere gefordert.

Esa startet komplizierteste Mission ihrer Geschichte

Der Merkur bekommt Besuch von der Menschheit: Die Sonde ?BepiColombo? startet in der Nacht zu dem Planeten, der der Sonne am nächsten ist. Die Vorbereitungen haben fast 20 Jahre gedauert. Grund ist die ?höllische Umgebung?.

ESA-Sonde startet Mission zum Merkur

Die ESA-Sonde ?BepiColombo? startet ihre Mission zum Planeten Merkur. Die Vorbereitungen dafür dauerten knapp zwanzig Jahre und kosteten bisher knapp rund 1,3 Milliarden Euro. 2025 hat sie dann ihr Ziel erreicht.

?Nicht jeder Mensch hat ein Anrecht auf jede Reise?

Früher konnte man nur an Bord russischer Atomeisbrecher hinfahren, seit zehn Jahren boomen Expeditionskreuzfahrten in die unberührtesten Gegegenden dieser Erde: Doch wie schädlich ist der Massentourismus für die Landschaft und Tierwelt?

?Die Spree dümpelt rückwärts?

Der Sommer 2018 war heiß, lang und trocken. Die Wasserstände sind niedrig wie selten, in der Hauptstadt droht die Einstellung der Schifffahrt. Welche Bundesländer besonders leiden.

Mehr Unternehmen setzen auf nachhaltigen Anbau von Palmöl

Immer mehr Unternehmen setzen auf einen nachhaltigen Anbau von Palmöl. In etwa der Hälfte aller Produkte in deutschen Supermärkten ist es enthalten. Für die Ölpalme werden dafür häufig Regenwälder vernichtet.

Dem größten Lebewesen droht der Tod

Das womöglich größte Lebewesen der Welt, ein Verbund von Zitterpappeln, ist ernsthaft gefährdet. Der sogenannte Pando besteht nach Forscherangaben aus 47000 Bäumen identischen Erbguts.

?Der Herbst wird wahrscheinlich zu mild bleiben?

Mehr als 20 Grad und Sonnenschein: Noch fühlt es sich an, als wäre Sommer. Normal ist das nicht, oder? Meteorologe Andreas Friedrich erklärt, wie sich das Wetter in Deutschland verändert.

?Venedig werden wir verlieren?

Dutzende Unesco-Welterbestätten im Mittelmeerraum sind von einer Jahrhundertsturmflut bedroht. Das ergibt eine neue Studie. Ihr Verlust wäre tragisch und könnte verhindert werden ? doch dabei gibt es Probleme.

Dem größten Lebewesen droht der Tod

Pando ist ein Wald, der aus 47.000 genetisch identischen Zitterpappeln besteht. Nun droht der Wald aus einem Baum zu sterben. Bisherige Rettungsversuche scheiterten kläglich.

Wenn ein Duftstoff die Haare wachsen lässt

Wie lässt sich Haarausfall aufhalten? Noch immer gibt es kein Mittel, das jedem hilft. Doch manchmal stoßen Forscher zufällig auf vielversprechende Substanzen ? zum Beispiel in den Inhaltsstoffen billiger Aftershaves.

Sonde soll Geheimnisse des Merkurs ergründen

?BepiColombo? startet mit einer Ariane-5-Trägerrakete von Europas Raumflughafen Kourou ins All. Bislang erreichten nur zwei Missionen der US-Raumfahrtbehörde Nasa den Merkur ? ?Mariner 10? in den 1970er-Jahren und die Raumsonde ?Messenger?.

Warum sich reiche Rentner einen Job suchen

Eine Untersuchung zeigt auf, warum Senioren in Deutschland gerne arbeiten. Es geht dabei nicht ums Geld. Spaß, Kontakt zu anderen Menschen und weiterhin eine Aufgabe zu haben sind die am häufigsten genannten Gründe.

Bill Gates wirbt auf Weltgesundheitsgipfel für mehr Innovationen

Microsoft-Gründer Bill Gates ist mit Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Weltgesundheitsgipfel in Berlin zusammengetroffen. Gates warb hier auf seiner Abschlussrede für mehr Innovationen.

Mann stirbt nach dem Verzehr von Eichhörnchen

Ein Hobbyjäger aus den USA ist möglicherweise an einer seltenen Erkrankung gestorben. Der 61-Jährige hatte zuvor ein Eichhörnchen erlegt und es gegessen ? wohl inklusive des Gehirns. Dann kamen die Beschwerden.

Weltgesundheitsorganisation beruft Krisenausschuss ein

100 Menschen sind im Osten des Kongos an Ebola gestorben, zahlreiche weitere infiziert. Der Krisenausschuss der WHO soll jetzt entscheiden, ob dies bereits eine Bedrohung für die Weltgesundheit darstellt.