Sie sind hier: Startseite » Themen » Astronomie » Planeten

Mars - Der rote Planet

Der Mars

Unser Nachbar - Der rote Planet

In unserem Sonnensystem ist der Mars, von der Sonne aus gesehen, der vierte Planet. Unser Nachbarplanet Mars zählt zu den terrestrischen Planeten. Das heißt, er ist unserer Erde ähnlich. Er entstand, wie die übrigen Planeten unseres Sonnensystems vor etwa 4,5 Milliarden Jahren. Wegen seiner durch Eisenoxyd-Staub hervorgerufenen roten Färbung wird der Mars auch der „Rote Planet“ genannt. Seinen Namen verdankt er dem römischen Kriegsgott Mars. Unser roter Nachbar besitzt zwei kleine Monde. Diese sind jedoch nicht wie unser Mond regelmäßig rund, sondern haben eine unregelmäßige Form. Ihre Namen sind Phobos und Deimos, was soviel vie Furcht und Schrecken bedeutet.

Die Marsmonde

Die beiden unregelmäßigen Monde des Mars - Deimos und Phobos

Der Mars bewegt sich ebenfalls, wie unsere Erde auf einer elliptischen Bahn um die Sonne. Jedoch ist sein Abstand zur Sonne wesentlich größer als der unseres Planeten. Sein Abstand zum Zentralgestirn beträgt 206,62 – 249,23 Millionen Kilometer. Mit diesem weit größeren Abstand zur Sonne benötigt der Mars 1 Jahr 321 Tage und 18 Stunden. So lange dauert also ein Marsjahr. Die Exzentrität seiner Bahn , das heißt die Abweichung seiner Bahn von einer Kreisform, beträgt 0,0935. Damit ist seine Bahn nach Pluto und Merkur die drittexzentrischste Bahn in unserem Sonnensystem. Die Umlaufbahn des Mars ist 1,85° gegen die Ekliptik geneigt.

Mit einem Durchmesser von 6794 Kilometern ist der Mars nur etwa halb so groß wie unsere Erde. Um seine eigene Achse rotiert er in 24 Stunden und 37 Minuten. Die Rotationsachse des Mars ist mit 25° 12’ etwas geneigter als die unserer Erde.

Der Mars besitzt, ebenfalls wie unsere Erde, eine Atmosphäre. Diese ist jedoch im Gegensatz zu unserem Planeten sehr dünn und besteht überwiegend aus Kohlendioxid. Der Anteil liegt bei 95%. Dazu gesellen sich noch 2,7% Stickstoff und 1,6 % Argon. Auch sind geringe Anteile von Sauerstoff und Kohlenmonoxid sowie Spuren von Wasserdampf in seiner Atmosphäre zu finden.

Auf der Oberfläche unseres Nachbarplaneten herrscht ein sehr geringer atmosphärischer Druck von lediglich 6,36 mbar. Im Gegensatz zu unserer Erde, wo der durchschnittliche Wert hierfür bei 1013 mbar liegt.

Durch die sehr dünne Atmosphäre des Mars kann dieser nur sehr wenig Sonnenwärme speichern. Daher kommen auch die sehr großen Temperaturdifferenzen auf der Oberfläche. In Äquatornähe erreichen die Temperaturen im Marssommer gerade mal 20° Celsius am Tage und sinken in der Nacht bis auf -85° Celsius.

Infos zum Marsorbit

Aphel 249,23 Mio. Kilometer
Große Bahnhalbachse 227,94 Mio. Kilometer
Perihel 206,62 Mio. Kilometer
Exzentrizität der Umlaufbahn 0,0935
Siderische Periode 686,98 Tage (Marsjahr)
Synodische Periode 779,94 Tage
durchschnittl. Orbitalgeschwindigkeit 24,1309 Kilometer/s
Bahnneigung 1,85°
Minimalster Erdabstand 55,7 Mio. Kilometer
Maximalster Erdabstand 401,3 Mio. Kilometer

Physikalische Eigenschaften des Mars

Durchmesser am Äquator 6794 Kilometer
Masse 6,4185 × 1023 kg
Mittlere Dichte 3,933 g/cm3
Rotationsperiode 24 Stunden 37 Minuten
Vorherschender Druck 6,36 mbar
Neigung der Drehachse 25,19° gegen Ekliptik

Zusammensetzung der Marsatmosphäre

Kohlendioxid 95,32 %
Stickstoff 2,7 %
Argon 1,6 %
Sauerstoff 0,13 %
Kohlenmonoxid 0,08 %

Geringe Stoffe und Gase in der Atmosphäre

Wasser 210 ppm (parts per million)
Stickstoffmonoxid 100 ppm (parts per million)
Neon 2,5 ppm (parts per million)
Krypton 300 ppb (parts per billion)
Xenon 80 ppb (parts per billion)
Ozon 30 ppb (parts per billion)
Methan 10,5 ppb (parts per billion)

Links zu englisch sprachigen Seiten der NASA

Medientipps...

Ihr Feedback zu diesem Artikel...

0 Kommentare




Bücher und DVDs zum Thema