Sie sind hier: Startseite » Themen » Astronomie » Sonnenfinsternis

Totale Sonnenfinsternis

Die letzte totale Sonnenfinsternis des 20. Jahrhunderts

Die letzte totale Sonnenfinsternis diese Jahrhunderts ist nun vorüber. Geblieben sind, zumindest für jene, die sie bei schönem Wetter mit bloßem Augen erblicken konnten ein wunderschön anzusehendes Himmelsspektakel. Ausgeblieben sind, wie nicht anders erwartet, die Prophezeiungen der Wahrsager oder jener, die sich für solche halten. In den Gegenden Süddeutschlands, in denen die Wolkendecke gerade zur rechten Zeit auflockerte und den ungehinderten Blick zur Sonne freigab, war es auf jeden Fall ein grandioses Erlebnis. In der Totalitätszone konnte man spüren, wie dunkel es am Tag werden kann, wenn unsere Sonne einmal nicht scheint. Auch bemerkte man einen Wind und die Temperaturen fielen gleich mal um 4 - 5 Grad Celsius. Hier zeigte und die Natur mal wieder, wie abhängig wir von ihr sind und wie komplex das ganze Geschehen um uns herum ist. Auf jeden Fall war es ein Erlebnis, dass man sein Leben lang nicht mehr vergisst und auch in unseren Breiten nicht mehr erleben wird, denn die nächste totale Sonnenfinsternis findet hier nämlich am 7.10.2135 stattfinden.


Der erste Kontakt ist hier schon vorüber. Hier sind wir schon in der partiellen Phase. Der Mond schiebt sich nun langsam vor die Sonne.

Hier ist der Bedeckungsgrad schon höher. Die partielle Phase ist schon vorangeschritten.

Auf diesem Bild ist der Bedeckungsgrad noch weiter fortgeschritten.

Hier ist der Bedeckungsgrad schon ziemlich weit fortgeschritten.

Kurz vor dem 2. und nach dem 3. Kontakt zerfällt die sehr schmale Sonnensichel in mehrere einzelne Lichtflecken. Dies wird durch die unregelmäßige Mondoberfläche des Mondrandes (Gebirge, Krater) hervorgerufen. Daraus entsteht der Perlschnur-Effekt.

Beim zweiten Kontakt wird die kurze Phase der totalen Sonnenfinsternis eingeleitet. Der Mond bedeckt nun vollständig die Sonne. Nun ist die Korona, dies ist die äußere, bis zu mehrere Millionen Grad heiße Sonnenatmosphäre, gut zu sehen.

Beim dritten Kontakt wird die Phase der Totalität beendet. Mit dem ersten Sonnenstrahl verblasst die Korona. Auch die Sterne, die während der Totalität zu sehen waren, verblassen jetzt.

Der vierte Kontakt ist das Aus auch der partiellen Sonnenfinsternis. Der Mond gibt nun den ungehinderten Blick zur Sonne wieder vollständig frei. Die Sonnenfinsternis ist nun beendet.

Ihr Feedback zu diesem Artikel...

0 Kommentare




Bücher und DVDs zum Thema