Sie sind hier: Startseite » Themen » Bermudadreieck

Tongue of Ocean

Tongue of Ocean - Die Bahamatiefe

Die flachen Inseln der Bahamas sitzen in geringer Tiefe auf submarinen Sockeln, welche auch Bahamabänke genannt werden. Das Wort Bahama kommt aus dem Spanischen und bedeutet nichts anderes als „flaches Wasser“. Die meisten der aus Kalkstein bestehenden rund 700 Inseln und Inselchen sind von Korallenriffen umgeben. Von oben, speziell aus dem Weltraum betrachtet, hebt sich hier, mit ihrer tiefblauen Färbung, eine Meerestiefe von den seichten und türkisblauen Bahamabänken ab, deren Form einer Zunge gleicht. Daher der englische Name „Tongue of Ocean“. Das Bemerkenswerte daran ist nicht etwa die im Gegensatz zu den seichten Bahamabängen große Tiefe von 1600 Metern, sondern die plötzlich sehr steil abfallenden Hänge. Durch diese Tatsache und die scharfen Konturen der tiefblauen Färbung kommt die Form einer Zunge aus dem All betrachtet erst richtig zur Geltung.

Der „Eingang“ zur Bahamatiefe, wie die Tongue of Ocean noch genannt wird. Liegt zwischen den beiden Inseln Andros und New Providence. Der Unterwassercanyon gehört wohl zu den bemerkenswertesten Formen unserer Erde. In diese, aus dem Weltall und aus der Luft so reizvollen Gegend, mischen sich auch Mythen und Legenden um das Bermudadreieck. Zahlreiche spektakuläre Fälle, die sich um das Bermudadreieck ranken, sollen hier geschehen sein, viele davon auf Flügen zwischen Nassau und Miami.

Kleine Auflistung verschwundener Flugzeuge in diesem Gebiet:

  • 06.08.1967: Piper Cherokee, verschwunden zwischen Miami & Bimini mit 3 Personen
  • 08.11.1967: Cessna 182, verschwunden zwischen George Town, Great Exuma and Nassau mit 4 Personen
  • 22.03.1969: Beechcraft, verschwunden zwischen Kingston / Jamaica & Nassau mit 2 Personen
  • 17.01.1970: Piper Comanche, verschwunden zwischen Nassau & Opa Locka, FL. mit 2 Personen
  • 20.03.1971: Cessna 177b, verschwunden zwischen Andros Island & Miami mit 1 Person
  • 20.12.1973: Lake Amphibian, verschwunden zwischen Nassau and Bimini mit 3 Personen
  • 24.04.1979: Piper PA-28R, verschwunden zwischen Fort Lauderdale & Nassau mit 4 Personen
  • 27.10.1979: Piper PA-23, verschwunden zwischen Montego Bay / Jamaica & Nassau mit 1 Person
  • 06.01.1981: Beech c35, verschwunden zwischen Bimini & Nassau mit 4 Personen
  • 05.11.1982: Beech 65-B80, verschwunden zwischen Fort Lauderdale & Eleuthera Island / Bahamas mit 4 Personen
  • 12.07.1985: Piper, verschwunden zwischen Nassau & Opa Locka, FL mit 4 Personen
  • 12.05.1999: Aero Commander , verschwunden nahe Nassau mit 1 Person
  • 06.09.2002: Piper Pawnee, verschwunden südöstlich von Nassau mit 1 Person

Kleine Auflistung verschwundener Schiffe und Jachten in diesem Gebiet:

  • 07.1956: Schoner Baunty verschwunden zwischen Bimini und Miami
  • 08.1969: 2 Leuchturmwärter vom Leuchtturm auf Great Isaac's Rock nahe Bimini
  • 03.1974: 54-Fuß Luxus Jacht "Saba Bank" verschwunden während einer Kreuzfahrt auf den Bahamas mit 4 Personen
  • 24.07.1974: Dutch Treat (Jacht), verschwunden zwischen Miami & Cat Cay / Bahamas
  • 04.1976: Segler "High Flight" verschwunden zwischen Miami und Bimini
  • 04.1980: 43-Fuß Luxus Jacht "Polymer III, verschwunden während eriner Kreuzfahrt auf den Bahamas mit 2 Personen
  • 27.12.1999: "Alyson Selene, verlassen aufgefunden 7 Meilen nordöstlich von Andros

Im Oktober 1992 flog ich mit einer Propellermaschiene selbst über dieses Gebiet und machte dabei einigen beeindruckende Aufnahmen:

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ihr Feedback zu diesem Artikel...

0 Kommentare