Sie sind hier: Startseite » Themen » Raumfahrt » Raumstation Mir

Chronologie der Raumstation Mir

Chronologie der russischen Raumstation Mir

20. Februar 1986
Start vom Weltraumbahnhof Baikonur - Nach drei Wochen kommt die erste Besatzung in die Raumstation

09. April 1987
Das erste Zusatzmodul Quant (astrophysikalisches Observatorium) wird installiert.

17. März 1992
Klaus-Dieter Flade ist der erste Westdeutsche an Bord der "Mir".

29. Juni 1995
In einem Kopplungsmanöver dockt die US-amerikanische Raumfähre Atlantis an die "Mir" an.

18. Mai 1996
Die russische Raumstation "Mir" wird mit dem Modul Priroda, das dem Umweltschutz dienen soll und mit einer deutschen Spezialkamera ausgerüstet ist, komplett fertiggestellt.

04. Juni 1998
Zum letzten Mal bekommt die "Mir" Besuch von einer amerikanischen Raumfähre.

16. November 2000
In der russischen Regierung wird der Beschluss gefasst, die Raumstation "Mir" nach mehr als 15 Jahren aufzugeben und den kontrollierten Wiedereintritt der "Mir" und den Absturz in den Pazifik einzuleiten.

Ihr Feedback zu diesem Artikel...

0 Kommentare




Bücher und DVDs zum Thema