Sie sind hier: Startseite » Themen » UFOs

Angebliche Telefonanrufe von Außerirdischen

Kontakte mit Außerirdischen gibt es in den verschiedensten Formen. Viele bekommen ein UFO zusehen oder glauben es zumindest, andere Menschen wiederum wollen schon an Bord eines solchen gewesen sein. Auch gibt es nicht wenige Menschen, die in ihrem Schlafzimmer Besuch von Aliens gehabt haben wollen. Ein weiterer Personenkreis will schon telepatisch mit Aliens in Kontakt getreten sein. Es gibt aber auch eine Art von Kontakt zu außerirdischen, der sehr selten vorkommt. Hierbei sollen Aliens versuchen, sich über ein Medium, dass in fast jedem Haushalt vorkommt, mit Menschen in Verbindung zu treten, dem Telefon.

Der Fall Jack Sarfatti

Einen Anruf von Aliens soll der berühmte Quantenphysiker Jack Sarfatti vor mehr als 50 Jahren bekommen haben. Mr. Sarfatti sagte, dass er 1952 und 1953 als er etwa 12 oder 13 Jahre alt war, einen Telefonanruf erhielt, wobei eine mechanisch klingende Stimme am anderen Ende der Leitung sagte, dass er ein Computer an Bord einer fliegenden Untertasse sei. Die Stimme wollte Sarfatti etwas lehren und fragte ihn ob er dazu bereit wäre? Dies wäre aber seine freie Entscheidung, fügte die Stimme noch hinzu. Wenn er dazu bereit wäre, würde die Stimme mit ihm kommunizieren. Sarfatti lief es zwar eiskalt den Rücken hinunter, doch er sagte zu sich noch: „Hey Mann, das ist Wirklichkeit“, und gab der Stimme zur Antwort: „Ja“.
Sarfatti war beeindruckt. Er lief und holte all seine Freunde zusammen. Sie versammelten sich alle in Erwartung des versprochenen bevorstehenden Kontakts vor dem Telefon. Doch leider kam kein weiterer Kontakt zustande und Sarfatti nahm dann an, dass es sich dabei um einen Streich gehandelt haben könnte. An dieser Stelle endet seine Erinnerung an das sonderbare Ereignis. Aber laut Sarfattis Mutter wurde der erste Telefonanruf von einer Serie ähnlicher Anrufe abgelöst und dauerte mehrere Wochen an. Sarfatti vergaß im laufe der Zeit, dass er diese ständigen Telefonanrufe bekam. Doch seine Mutter vergaß die Anrufe jedoch nicht. Sie machte sich um ihn Sorgen, weil ihr Sohn befremdlich wirkte. Eines Tages als das Telefon wiederum klingelte, hob seine Mutter selbst den Hörer ab. Darauf hin hörte auch Sie die Stimme des Computers und sagte ins Telefon hinein: "Lassen Sie meinen Jungen in Ruhe!"
Das war das Ende der Telefonanrufe. Sarfattis bekamen danach nie wieder einen solchen Anruf. Sarfatti ist zwar außerstande, sich bewusst an die ihm gegebenen Nachrichten zu erinnern, doch hat diese Begebenheit möglicherweise seinen späteren Weg stark beeinflusst. Er ist heute eine führende Autorität auf dem gebiet der Physik.

Der Fall Debbie Jordan

Es gibt einen weiteren vergleichbaren Fall, aus den Akten von Budd Hopkins, einem Ermittler für Entführungsfälle durch Aliens. Debbie Jordan hatte ihr bisheriges Leben lang angeblich Sichtungen und Landungen von UFOs und auch mehrere Entführungen in ihrem ländlichen Haus in Indiana gehabt. Und natürlich gab es dabei auch mysteriöse Telefonanrufe. Angefangen hat es im Jahr 1980, als sie mit ihrem zweiten Sohn Schwanger war. Damals begann eine Serie von fremden Telefonanrufen. Der erste dieser Anrufe kam an einem Mittwochnachmittag. Als sie den Hörer abhob, vernahm sie ein Brüllen wie in einer lauten Fabrik und eine Stimme murmelte, dass sie kein Wort verstehen konnte.
Sie dachte an einen Streich und fragte nach. Doch sie bekam keine Antwort, worauf sie den Hörer wieder auflegte. Jedoch erhielt sie am darauffolgenden Mittwoch um 3.00 Uhr am Nachmittag einen identischen Anruf. Wieder hörte sie eine stöhnende Stimme mit einem merkwürdigen Lärm im Hintergrund. Abermals hörte sie einige Momente zu und legte den Hörer dann wieder auf. Danach kamen die Telefonanrufe regelmäßig jeden Mittwoch am Nachmittag um die gleiche Zeit. Manchmal hörte sie den unheimlichen Geräuschen auch eine Weile mit Faszination zu, bevor sie den Hörer wieder auflegte. Auch Debbie Jordans Mutter und Debbies Freund nahmen den Hörer ab. Alle Zeugen beschrieben die Stimme als manchmal ärgerlich, manchmal traurig und manchmal auch ohne gefühlsmäßige Regung. Keiner konnte sagen, ob die Stimme männlich oder weiblich war. Schließlich beschloss Debbie Jordan, ihre Telefonnummer ändern zu lassen und keinen Eintrag mehr im Telefonbuch veröffentlichen zu lassen. Am darauffolgenden Dienstag jedoch bekam sie wiederum einen mysteriösen Telefonanruf. Bei diesem Anruf klang die Stimme jedoch eindeutig böse.

Quelle und Referenzen:

Fate Magazine - Lakeville, Minnesota, USA

http://www.fatemag.com

Ihr Feedback zu diesem Artikel...

0 Kommentare